Du befindest dich hier: HauptthemenMedien

Lanz-Petition: Turbulente Wochen hatte nicht nur Frau Müller

»Wir haben gemeinsam zwei turbulente Wochen hinter uns gebracht. Wir wurden als Mob beschimpft, uns wurden alle möglichen niederen Beweggründe unterstellt, die Internetgemeinde wurde skandalisiert … mehr lesen mehr lesen


   •    0 Kommentare 1 Min. Lesezeit

»Wir haben gemeinsam zwei turbulente Wochen hinter uns gebracht. Wir wurden als Mob beschimpft, uns wurden alle möglichen niederen Beweggründe unterstellt, die Internetgemeinde wurde skandalisiert und dem Beteiligungsinstrument openPetition wurde die Seriosität abgesprochen.«
Quelle: Nach 230.000 Einträgen: Lanz-Gegnerin stoppt Petition und entschuldigt sich – Kino & TV – FOCUS Online – Nachrichten

Dafür finde ich keine Worte. Zuerst fordert man Markus Lanz‘ Entlassung. Dann erschrickt man, wenn der Mob losbricht. Das ZDF müsste eigentlich reagieren. Irgendwie. Dass der Sender das aber vielleicht nicht tun wird, finde ich auch wieder nicht ok.

Ich finde, man sollte auch mal was Positives über Lanz sagen. Dieses Interview fand ich zum Beispiel sehr unterhaltsam. Weniger wegen Lanz. Aber er war schließlich auch dabei.

http://youtu.be/GT7nu8DlMNw



Artikelautor: Horst Schulte

Mein Bloggerleben reicht bis ins Jahr 2004 zurück. Damals habe ich dieses schöne Hobby für mich entdeckt. Ich bin jetzt 67 Jahre alt und lebe seit meiner Geburt in der schönen Stadt Bedburg, nicht weit von Köln entfernt. Dass mit dem Schreiben ist zwar weniger geworden. Aber ab und zu schreibe ich hier und anderswo.

Vorheriger

Wer für Markus Lanz ist, hat nichts verstanden!

Auf nix kann man sich verlassen: Monitor und die Wikipedia und Malte Landwehr

Nächster

Schreibe einen Kommentar


Es werden keine IP-Adressen gespeichert! Sie können, falls Sie dies möchten, auch anonym kommentieren.