Du befindest dich hier: EU

Bequem ist es ja – der Einkauf im Web

Es wundert sicher keinen, dass viele ihre Weihnachtsgeschenke im Internet kaufen. Die Statistik zeigt den steigenden Trend. Aber muss es … 


| Aktualisiert: 20. Juli 2020   2 Kommentare 1 Min. Lesezeit

Es wundert sicher keinen, dass viele ihre Weihnachtsgeschenke im Internet kaufen. Die Statistik zeigt den steigenden Trend. Aber muss es unbedingt ein Gutschein sein? So kreativ?

Infografik: Weihnachten: Der digitale Gutschein liegt im Trend | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Obwohl ich schon so manches Geschenk im Web gesucht und gefunden habe, Weihnachtsgeschenke waren bisher noch nicht darunter. Kunststück, wir haben uns in der Familie darauf verständigt, uns gegenseitig keine Weihnachtsgeschenke mehr zu schenken. Nur mein Großneffe (2) ist von dieser Regelung natürlich ausgenommen. Er ist zwar schon getauft, hat aber noch kein Wahlrecht. Das wäre ja ungerecht.

Wenn ich für meine Frau doch eine «Kleinigkeit» besorge, dann mache ich das seither immer im Städtchen. Irgendwie ist es – trotz der Hektik, die einen am Heiligabend mitunter erwischt, ganz schön. 😆 

0
Dieser Beitrag wurde bisher 7 mal aufgerufen.



Horst Schulte
Artikelautor: Horst Schulte

Mein Bloggerleben reicht bis ins Jahr 2004 zurück. Damals habe ich dieses schöne Hobby für mich entdeckt. Ich bin jetzt 67 Jahre alt und lebe seit meiner Geburt in der schönen Stadt Bedburg, nicht weit von Köln entfernt. Das mit dem Schreiben ist zwar weniger geworden. Aber ab und zu schreibe ich hier und anderswo.

KÜNDIGE DEINE MITGLIEDSCHAFT bei TWITTER, FACEBOOK, INSTAGRAM & CO.
SIE ZERSTÖREN DIE DEMOKRATIE.

Vorheriger

Ein tolles Geschäftsmodell

Wie gut ist WordPress?

Nächster

2 Gedanken zu „Bequem ist es ja – der Einkauf im Web“

  1. Hallo Horst,
    grundsätzlich besteht bei uns in der Familie auch eine Vereinbarung, dass wir nichts schenken. Klitzekleine Aufmerksamkeit ist das höchste.
    Ich finde online zu shoppen eine gute Sache. Weihnachtsgeschenke hab ich aber noch nicht erworben. Zu Geburtstagen bekommt meine Nichte meist einen Gutschein von einem Shop. Sie kauft meist Bücher oder CDs.
    Momentan kaufe ich selbst Blumen online 😉 Wäre doch auch zu Weihnachten eine denkbare Geschenke-​Option?. HG Hans

    Antworten
    • Hallo Hans,

      wo die «klitzekleine Aufmerksamkeit» etwas Dehnbares ist 😆 Ich hatte mal aus Empörung meinen Amazon – Account gekündigt. Dann haben mir meine Kollegen einige Monate später einen Amazon-​Gutschein über 100 Euro zum Geburtstag geschenkt. Also habe ich mich wieder angemeldet. Das ist schon eine praktische Sache 🙂

      LG Horst

      Antworten

Schreibe einen Kommentar


Es werden keine IP-Adressen gespeichert! Sie können, falls Sie dies möchten, auch anonym kommentieren.