Ein tolles Geschäftsmodell

Für den Fall, dass wer ein gutes Geschäftsmodell sucht. Durch ein Interview, das Sascha Pallenberg geführt hat, stieß ich darauf. Das Produkt »Apotheken-Umschau« kennt wahrscheinlich jeder.

Es wird in einer Auflage von 21 Mio. Exemplaren gedruckt und gelesen. Das wären nach einem Artikel der Süddeutschen Zeitung aus dem Jahre 2012 soviel wie die Auflagen von Spiegel, Stern und Fokus zusammen.

Vielleicht haben sich die Auflagen der 3 großen Zeitschriften inzwischen dem allgemeinen Trend folgend, weiter nach unten entwickelt. Ich nehme nicht an, dass die Redaktion der »Apotheken-Umschau« dieses Problem ebenfalls hat.

Also, das muss ein gutes Geschäftsmodell sein. Oder?


Über den Autor

Ich bin Horst Schulte. Mein Bloggerleben reicht bis ins Jahr 2004 zurück. Ich bin jetzt 67 Jahre alt und lebe in der schönen Stadt Bedburg, nicht weit von Köln entfernt.

Mein Motto: "Bloß nicht zynisch werden..."

(0)

Schreibe einen Kommentar


Hier im Blog werden zur Abgabe von Kommentaren keine IP-Adressen gespeichert! Du kannst hier anonym kommentieren. Deine E-Mail-Adresse wird auf keinen Fall veröffentlicht.

Meine Kommentar-Politik: Ich mag Kommentare, und ich schätze die Zeit, die du zu dem Zweck investierst, Ideen auszutauschen und Feedback zu geben. Nur Kommentare, die als Spam oder eindeutig Werbezwecken dienen, werden gelöscht.