Ruppiger Kampf um die Meinungshoheit

Allerhand ist in der Tat, dass in diesem »Zapp«-Bericht (s.unten) Seiten wie »Politically Incorrect«, »Compact« oder »Kopp Online« mit den »Nachdenkseiten« in einen Topf geworfen werden.

Herausgeber Albrecht Müller regt sich verständlicherweise darüber auf. Als Alternativ-Medium betrachte ich die »Nachdenkseiten« zwar allemal aber keinesfalls als [highlight]zweifelhaftes[/highlight] wie es im NDR-Beitrag heißt. Auch die anderen Websites sind den meisten politisch interessierten Internet-Nutzern vermutlich bekannt.

Andererseits habe ich persönlich die »Nachdenkseiten« tatsächlich immer als alternatives Medium wahrnommen. Vor allem auch deshalb, weil der Umgang mit den etablierten Medien (Lügenpresse) nicht weniger kritisch stattgefunden hat als in den zum Teil Nazi-Propaganda-Blättern.

Ich finde Jutta Ditfurths Kommentar sehr abwegig, insbesondere was ihre Kritik an Jens Bergers Aufruf, Fans der Pegida bei Facebook nicht zu entfreunden, sondern selbst zu versuchen, in einen Dialog einzutreten und die Leute zu überzeugen versuchen. Sie hält Berger vor, blauäugig zu sein aber sie geht in ihrem Kommentar noch weiter (lest selbst).

Die NachDenkSeiten analysieren nicht mehr. Sie denken nicht mehr kritisch-aufklärerisch, sondern sie fühlen dem braunen Zeitgeist hinterher. Sie raunen und rennen.Quelle: Jutta Ditfurth – Nachdenkseiten suchen den Dialog mit… | LINK

[fb-post href=«https://www.facebook.com/Jutta.Ditfurth/posts/778205718975715″]

Andererseits, so ist jedenfalls meine Meinung, sollte sich niemand darüber wundern, dass »die Lügenpresse« in dieser Art und Weise zurückschlägt. Schließlich gehen auch die »Nachdenkseiten« mit ihrer Kritik an den Massenmedien nicht gerade sparsam um.

https://youtu.be/TtOAKmsYDE0


Schreibe einen Kommentar


Hier im Blog werden zur Abgabe von Kommentaren keine IP-Adressen gespeichert! Du kannst hier anonym kommentieren. Deine E-Mail-Adresse wird auf keinen Fall veröffentlicht.

Meine Kommentar-Politik: Ich mag Kommentare, und ich schätze die Zeit, die du zu dem Zweck investierst, Ideen auszutauschen und Feedback zu geben. Nur Kommentare, die als Spam oder eindeutig Werbezwecken dienen, werden gelöscht.