Wie ist das mit dem Frühling? Lässt er sich schon blicken?

Heute ist ein sehr schöner Tag. Aber kalt ist es, ziemlich kalt sogar. Und doch macht der Frühling langsam auf sich aufmerksam. Immerhin beginnt er ja – je nach Zeitrechnung – bereits morgen. Für die Metereologen startet der Frühling schon am 1. März. Die Natur ist ihm sogar etwas voraus. Noch sieht man das nur vereinzelt. Ein…

Ich bin traurig, weil mein Lieblingsrestaurant geschlossen wird

Die Familie wusste, dass die Söhne den in der vierten Generation geführten Hotel-Restaurant-Betrieb nicht weiterführen würden. Das jetzige Inhaber-Ehepaar ist über die übliche Altergrenze längst hinweg. Beide haben sich die Rente mehr als verdient. Gestern lasen wir in unserem Regionalheftchen, dass der Betrieb Mitte Mai geschlossen wird. Ich griff gleich zum Telefonhörer, um meine Mutter zu informieren. Die wusste…

Wo ist Jana Katharina?

Im Oktober letzten Jahres habe ich mich aus den sozialen Netzwerken (Facebook + Google+) verabschiedet. Mir war der dort vorherrschende Hass zu viel geworden. Schattenseiten hat dieser Rückzug allerdings auch. So habe ich Jana Katharina aus den Augen und Ohren verloren. In meinem alten Blog hatte ich eine Reihe ihrer Videos vorstellt. Ja, ich bin ein ziemlich…

Der Discoabend begann in den 1970er Jahren um 8.00 Uhr abends

Dieses Foto habe ich in einem alten Fotoalbum entdeckt. Als es aufgenommen wurde, war meine Frau 17 Jahre alt. Im gleichen Jahr haben wir uns kennengelernt. Wie es damals üblich war, fand das in einer Discothek statt. Wir haben sehr viel miteinander getanzt. Zum Glück hatte ich kurz davor ein paar Tanzstunden genommen. Heute kann…

Treue und Dankbarkeit

In diesem Jahr sind Irmgard und ich 40 Jahre verheiratet. Die aus diesem Anlass geplante Schiffsreise werden wir verschieben. Zeit genug hätten wir. Aber es gibt andere Prioritäten. Vor kurzem waren wir zum 60. Geburtstag eines meiner ältesten Freunde eingeladen. Er wohnt in Köln, also nicht weit weg von uns. Trotzdem sehen wir uns manchmal jahrelang nicht.…

Ich will kein „aus dem Fenster pöbelnder Korinthenkacker“ mehr sein.

Hajo Schumacher schrieb in 2007: Auf jeden relevanten Blog, und davon gibt es tatsächlich einige, kommen tausende von zynischen Schwätzern, Rechthabern und muffelige, aus dem Fenster pöbelnde Korinthenkacker. Das Bild vom „aus dem Fenster pöbelnden Korinthenkacker“ hat mir schon damals super gefallen. Ich erkenne mich unbedingt darin wieder. Erst 3 Jahre vor Schumachers Schimpfkanonade hatte…