Dieses Foto habe ich in einem alten Fotoalbum entdeckt. Als es aufgenommen wurde, war meine Frau 17 Jahre alt. Im gleichen Jahr haben wir uns kennengelernt. Wie es damals üblich war, fand das in einer Discothek statt. Wir haben sehr viel miteinander getanzt. Zum Glück…

Der Discoabend Begann In Den 1970er Jahren Um 8.00 Uhr Abends

Siebzehn JahrDieses Foto habe ich in einem alten Fotoalbum entdeckt. Als es aufgenommen wurde, war meine Frau 17 Jahre alt. Im gleichen Jahr haben wir uns kennengelernt.

Wie es damals üblich war, fand das in einer Discothek statt. Wir haben sehr viel miteinander getanzt. Zum Glück hatte ich kurz davor ein paar Tanzstunden genommen. Heute kann ich mir gar nicht mehr vorstellen, mehrere Stunden durchzutanzen. Damals war das für uns ganz normal.

Die Discothek gibt es schon lange nicht mehr. Es gab dort ein verhältnismäßig gut gemischtes Musikrepertoire, so dass bei den Tänzen weder meine Frau, die lieber Schlagermusik hörte, noch ich mit meinem Faible für Rock und Popmusik, zu sehr leiden mussten. Es war wunderbar.

Zu dieser Zeit begannen die Discoabende viel früher. Samstags ging es Anfang der 1970er Jahre spätestens um 20.00 Uhr los und endete so gegen 2 Uhr in der Nacht, selten später. Sonntags mussten wir früher Schluss (22.00 Uhr) machen, weil wir noch kein Auto hatten und meine Frau mit dem letzten Bus nach Hause fahren musste. Ausnahmsweise haben wir verlängert und uns dann die Kosten fürs Taxi geteilt. Sie bestand darauf, zumindest die Hälfte der Taxikosten zu bezahlen. Und das waren damals auch schon gut 20 Mark für diese Strecke.

Hatte ich schon gesagt, dass es wunderbar Zeiten waren?

Von mir habe ich aus dieser Zeit auch noch ein Foto gefunden. Es ist in dem Jahr nach unserem Kennenlernen entstanden. Ich war mit einer Jugendgruppe 3 Wochen lang in Südspanien (Estepona). Das war einerseits ein unvergesslicher Urlaub, weil wir uns innerhalb der Gruppe die ganze Zeit über super verstanden haben. Auch Jahre nach dem gemeinsamen Urlaub sind wir miteinander befreundet. Andererseits habe ich sie, also meine damalige Freundin, schon sehr vermisst.

Seitdem haben wir alle Urlaube gemeinsam verlebt und getrennt waren wir eigentlich nur die Wochentage in den letzten 8 Jahren. Das war auch eine nicht ganz einfache Zeit.

Horst Anfang 70er Jahre

Das war ich, Anfang der 70er Jahre. Man achte auf den Eltenbeinzahn, den ich mir gerade gekauft habe. 🙂

Und so sehen wir heute mit Anfang 60 aus. irmgard und horst

Horst Schulte

Irgendwann Anfang der 2000er Jahre habe ich mit dem Bloggen angefangen. Es ist zwar weniger geworden. Aber ab und zu schreibe ich hier und anderswo.

horstschulte.com · bedburgisches.de · erftnetz.de

Dieser Beitrag hat 6 Kommentare
  1. Hallo,lieber Horst,
    durch Zufall bin ich bei Dir ” gelandet .”
    Ich freue mich.Gerne erinnere ich mich an unsere gemeinsamen ” exelfreien Begegnungen .”
    Wir hoffen Dich und Deine Frau wohlauf.
    Auch hier in Weimar geht es uns weiter gut, nach einem schönen Sommer am Lago di Garda,und Indian Summer in Weimar, fliegen wir Morgen von Berlin nach Venezia und feiern am Freitag Renates ” Compleanno.” Jamaika kommt auch für uns nicht “in Frage .”
    Nach unserer Rückkehr melde ich mich nochmal.
    Herzliche Grüsse aus Weimar Friedrich_Renate@Pardo Filippo

  2. Hallo Friedrich,
    das ist sehr schön, von euch zu hören. Mittlerweile sind es schon ein paar Jahre, die wir uns nicht mehr gesehen haben. Ich bin ja auch schon seit April 2015 in Rente. Ich genieße es. Meine Frau wird Mitte nächsten Jahres ebenfalls in den Genuss ihrer Rente kommen.

    Ich freue mich sehr, dass es Renate, dir und Padro Filippo gut geht. Ihr habt es wirklich verdient. Eure Zeit ist offenbar – wie ich nicht anders erwartet hatte, sehr gut ausgefüllt. Das ist toll.
    Irmgard und ich wünschen euch eine gute Zeit und -hoffentlich- bis bald einmal.

    Liebe Grüße
    Horst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.