Eilmeldung vom Recherchenetzwerk

Nach der Süddeutschen Zeitung, die höchst investigativ u.a. mit Hans Leyendecker unterwegs gewesen ist, sind 100 Millionen Autos so gut wie geklaut. Sach ich mal.

Ob die Industrie diesmal spurt? VW ist wieder dabei. Was auch immer das bedeutet.

 

Wird die neu entdeckte Sicherheitslücke zu Konsequenzen bei den Herstellern führen? Die deutsch-britischen Sicherheitsforscher haben im November 2015 Volkswagen mit ihren ersten Erkenntnissen konfrontiert. Der Autobauer reagierte prompt und entsandte zu Beginn dieses Jahres Ingenieure zu Kasper, um sich die Ergebnisse zeigen zu lassen. Die Zusammenarbeit sei zunächst »kooperativ und freundlich« gewesen, erinnert sich Kasper. Doch dann seien wichtige Fragen nicht mehr beantwortet worden. VW habe sie hängen lassen. Warum, das versteht Kasper nicht.Quelle: (9+)Funkfernbedienungen – Nichts für Kriminelle? Die Wirklichkeit ist wohl ein bisschen anders – Auto & Mobil – Süddeutsche.de | LINK

Die neu entdeckte Sicherheitslücke? Mit dieser Meldung hat sich das Recherchenetzwerk wohl keinen Dienst erwiesen?

Auch andere berichten darüber. Screenshot von Google News.
Auch andere berichten darüber. Screenshot von Google News.

 

Es handelt sich um eine schlagzeilenträchtige aber keineswegs neue Information! Vielleicht war sie in diesem Jahr ja noch nicht in den Medien?

Aber das Thema an sich ist lange bekannt. Mir persönlich schon seit Januar 2014, als der WDR bereits auf das Problem hinwies.

WDR – Meldung

https://youtu.be/5uxXOXqmvrs

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Spiegel TV berichtete im Januar 2016:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Oder wie wär’s damit? Eine Sendung von 2012 zum gleichen Thema:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

 


Über den Autor

Ich bin Horst Schulte. Mein Bloggerleben reicht bis ins Jahr 2004 zurück. Ich bin jetzt 67 Jahre alt und lebe in der schönen Stadt Bedburg, nicht weit von Köln entfernt.

Mein Motto: "Bloß nicht zynisch werden..."

(0)

Schreibe einen Kommentar


Hier im Blog werden zur Abgabe von Kommentaren keine IP-Adressen gespeichert! Du kannst hier anonym kommentieren. Deine E-Mail-Adresse wird auf keinen Fall veröffentlicht.

Meine Kommentar-Politik: Ich mag Kommentare, und ich schätze die Zeit, die du zu dem Zweck investierst, Ideen auszutauschen und Feedback zu geben. Nur Kommentare, die als Spam oder eindeutig Werbezwecken dienen, werden gelöscht.