Interessantes zur Relevanz deutscher Blogs

Blogs am Ende“ hieß es vor wenigen Tagen in einem Beitrag in der FAZ. Diese Aussage wollen Blogger und Netzaktivisten … 


   0 Kommentare 1 Min. Lesezeit

Blogs am Ende“ hieß es vor wenigen Tagen in einem Beitrag in der FAZ. Diese Aussage wollen Blogger und Netzaktivisten nicht so stehen lassen: Dass die Blogosphäre wohlauf ist und äußerst lebendig, illustriert ein Artikel mitsamt Infografik von Blogger und Autor Christian Buggisch.

Quelle: Blogs am Ende? Mitnichten! [Infografik] | t3n

—-

Christian Buggisch interessanter Blog-​Artikel: Wie viele Blogs gibt es in Deutschland? – Christian Buggischs Blog

Meine Meinung: Bunt und vielfältig ist die deutsche Blogszene durchaus. Die vornehmlich quantitative und gewiss interessante Erhebung, die Christian uns zur Verfügung gestellt hat sowie auch seine Ausführungen im Blog zu Spehrs Artikel in der FAZ, macht auf mich allerdings den Eindruck, dass die Betrachtung zu sehr aus einer naturgemäß nicht weniger subjektiven Sicht des Bloggers erfolgt.

Ich will kein „aus dem Fenster pöbelnder Korinthenkacker“ mehr sein. – Horst Schulte

0
Dieser Beitrag wurde bisher 20 mal aufgerufen.



Horst Schulte
Artikelautor: Horst Schulte

Mein Bloggerleben reicht bis ins Jahr 2004 zurück. Damals habe ich dieses schöne Hobby für mich entdeckt. Ich bin jetzt 67 Jahre alt und lebe seit meiner Geburt in der schönen Stadt Bedburg, nicht weit von Köln entfernt. Das mit dem Schreiben ist zwar weniger geworden. Aber ab und zu schreibe ich hier und anderswo.

KÜNDIGE DEINE MITGLIEDSCHAFT bei TWITTER, FACEBOOK, INSTAGRAM & CO.
SIE ZERSTÖREN DIE DEMOKRATIE.

Vorheriger

Vince Ebert mit Evolution in Bedburg

Der Discoabend begann in den 1970er Jahren um 8.00 Uhr abends

Nächster

Schreibe einen Kommentar


Es werden keine IP-Adressen gespeichert! Sie können, falls Sie dies möchten, auch anonym kommentieren.