Die letzten Tage sind, was das Wetter anlangt, mal wieder kölner-bucht-mäßig. Lauwarm und naß. So wie wir es nicht gern haben. Unter Winter stellen sich die meisten wohl was anderes vor. Ein paar Tage davor gab er eine Stippvisite. Ich war mit der Kamera unterwegs. Es war schön, klare, reine und kalte Luft zu atmen.

Während eines Spazierganges begegnete mir eine junge Frau. Ich schätze, sie war nicht älter als 20 Jahre. Wie ich war sie allein unterwegs – aber nicht ganz. Sie führte einen großen Hund mit sich und auf ihrem Arm saß ein Falke.

Obwohl ich meine Kamera dabei hatte und die Kombination (Frau, Hund und Falke) hier nicht wirklich häufig vorkommt, habe ich nicht reagiert.

Ich grüßte freundlich, vergaß aber prompt, sie um ein Foto zu bitten. Und das nennt sich nun Blogger! Das Foto wäre doch wirklich das mindeste gewesen.

Ich behaupte mal, ein echter Blogger hätte ganz bestimmt versucht, ihr die Geschichte zu diesem Spaziergang abzuluchsen und darüber zu berichten. Oder halt wenigstens ein Foto zu erhaschen, um wenigstens dieses zu posten.

Ich habe halt noch viel zu lernen.

0
About the Author

Mein Bloggerleben reicht bis ins Jahr 2004 zurück. Damals habe ich dieses schöne Hobby für mich entdeckt. Ich bin jetzt 65 Jahre alt und lebe seit meiner Geburt in der schönen Stadt Bedburg, nicht weit von Köln entfernt. Das mit dem Schreiben ist zwar weniger geworden. Aber ab und zu schreibe ich hier und anderswo. Die sozialen Netzwerke haben die Welt verändert - nicht zum Guten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.