Junge Frau mit Hund und Falke


   0 Kommentare 1 Min. Lesezeit

Die letz­ten Tage sind, was das Wet­ter anlangt, mal wie­der köl­ner-bucht-mäßig. Lau­warm und naß. So wie wir es nicht gern haben. Unter Win­ter stel­len sich die meis­ten wohl was ande­res vor. Ein paar Tage davor gab er eine Stipp­vi­si­te. Ich war mit der Kame­ra unter­wegs. Es war schön, kla­re, rei­ne und kal­te Luft zu atmen.

Wäh­rend eines Spa­zier­gan­ges begeg­ne­te mir eine jun­ge Frau. Ich schät­ze, sie war nicht älter als 20 Jah­re. Wie ich war sie allein unter­wegs – aber nicht ganz. Sie führ­te einen gro­ßen Hund mit sich und auf ihrem Arm saß ein Falke.

Obwohl ich mei­ne Kame­ra dabei hat­te und die Kom­bi­na­ti­on (Frau, Hund und Fal­ke) hier nicht wirk­lich häu­fig vor­kommt, habe ich nicht reagiert.

Ich grüß­te freund­lich, ver­gaß aber prompt, sie um ein Foto zu bit­ten. Und das nennt sich nun Blog­ger! Das Foto wäre doch wirk­lich das min­des­te gewesen.

Ich behaup­te mal, ein ech­ter Blog­ger hät­te ganz bestimmt ver­sucht, ihr die Geschich­te zu die­sem Spa­zier­gang abzu­luch­sen und dar­über zu berich­ten. Oder halt wenigs­tens ein Foto zu erha­schen, um wenigs­tens die­ses zu posten.

Ich habe halt noch viel zu lernen.

0




Horst Schulte
Artikelautor: Horst Schulte

Mein Bloggerleben reicht bis ins Jahr 2004 zurück. Damals habe ich dieses schöne Hobby für mich entdeckt. Ich bin jetzt 67 Jahre alt und lebe seit meiner Geburt in der schönen Stadt Bedburg, nicht weit von Köln entfernt. Das mit dem Schreiben ist zwar weniger geworden. Aber ab und zu schreibe ich hier und anderswo.

KÜNDIGE DEINE MITGLIEDSCHAFT bei TWITTER, FACEBOOK, INSTAGRAM & CO.
SIE ZERSTÖREN DIE DEMOKRATIE.

Schreibe einen Kommentar


Es werden keine IP-Adressen gespeichert! Sie können, falls Sie dies möchten, auch anonym kommentieren.