Kategorien
Diverse

Prognos gibt der AfD 19 %, in MVP sogar 24

Peter Tauber, CDU-Generalsekretär freut sich in seinem heutigen Newsletter über das schlechte Ergebnis der AfD (10%) und die 35% für die Union. Schätze, das ist ein klassisches Beispiel für „zu früh gefreut“.

Peter Tauber, CDU-Generalsekretär freut sich in seinem heutigen Newsletter über das schlechte Ergebnis der AfD (10%) und die 35% für die Union. Schätze, das ist ein klassisches Beispiel für „zu früh gefreut“.

Der Streit in der AfD mag weitergehen, die unerträglichen Sprüche ihres Spitzenpersonals sowieso. Aber bei der Entwicklung der Umfragewerte habe ich das Gefühl, dass die Lage nach dem Brexit, die sich von Tag zu Tag zu normalisieren und zu stabilisieren scheint. Und genau das bringt der AfD Stimmenanteile zurück. Ganz nach dem Motto: Geht doch… Vielleicht hat die interessante Entwicklung, die nur in geringer Bandbreite vonstatten geht, auch mit anderen Dingen zu tun.

Entwicklung der Stimmenanteile der AfD nach Datum (und Institut)
Entwicklung der Stimmenanteile der AfD nach Datum (und Institut)

Ich glaube, es sind eher die Effekte, die gleich nach dem Brexit dazu geführt haben, dass diese Partei etwas an Zustimmung eingebüßt hat. Ich höre im Moment immer wieder, dass nach dem Brexit viele Leute sich erst der Bedeutung, vielleicht auch der Vorteile, der EU bewusst wurden. Dagegen sprechen alle populistischen Parteien innerhalb der EU (mit wenigen Ausnahmen, die aus dem linken Spektrum kommen = Griechenland und Spanien) und die kein gutes Haar an der EU lassen.

Frauke Petry ist nach Recherchen unzuverlässiger Quellen inzwischen die beliebteste Politikerin Deutschlands. Das ist mal ein Schlag ins Kontor. Hoffentlich glauben das auch viele. Und wenn es nur die AfD-Leute sind.

…. hat einer was gesagt?

Passend zum Beitrag:
Das Wetter

Wieder mal Prognos

Es gibt neben den Zahlen dieser – sagen wir – etablierten Institute noch andere Ergebnisse.

Hier ein paar Sätze zur Qualität von Prognos-Umfragen:

Dass die Umfragen nicht seriös waren, davon ist auch Matthias Cantow überzeugt. Er betreibt das Portal Wahlrecht.de und steht mit allen großen Meinungsforschern in Kontakt. „Hinter dem Twitter-Account steckt eine Einzelperson, die manchmal frei Zahlen erfindet, manchmal aktuelle Umfragen nimmt und sie in ihrem Sinne abwandelt“, sagt er. Der Name „PrognosUmfragen“ soll offenbar an das Politikberatungs-Unternehmen Prognos AG mit Sitz in der Schweiz erinnern. In einem Interview beklagte sich das Unternehmen bereits darüber, dass sein guter Ruf durch den Twitter-Account in Mitleidenschaft gezogen werde.Quelle: Umfragen-Fake: Prominente CDU-Politiker fielen auf falsche Zahlen ‚rein – SPIEGEL ONLINE | LINK

Vermutlich werden es die „gleichgeschalteten Medien“ sein, denen die Wankelmütigkeit gewisser Bevölkerungsteile zu verdanken ist. Denn so überraschend das auch ist: Selbst die AfD – Leute und die von ganz rechts schauen immer noch ARD und ZDF. An sich schon unglaublich – oder?

Von Horst Schulte

Mein Bloggerleben reicht bis ins Jahr 2004 zurück. Damals habe ich dieses schöne Hobby für mich entdeckt. Ich bin jetzt 65 Jahre alt und lebe seit meiner Geburt in der schönen Stadt Bedburg, nicht weit von Köln entfernt. Das mit dem Schreiben ist zwar weniger geworden. Aber ab und zu schreibe ich hier und anderswo. Die sozialen Netzwerke haben die Welt verändert - nicht zum Guten!

Über mich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden keine IP-Adressen gespeichert! Sie können, falls Sie dies möchten, auch anonym kommentieren.