Der Frühling


| Aktualisiert: 16. November 2020    2 Kommentare    1 Min. Lesezeit

Letzte Woche bin ich gegen Abend mal um den Block gelaufen. Ein klein wenig Frühling war so gegen 17.00 Uhr an einem Tag in der letzten Woche. Trotzdem war ziemlich kalt. Aber immerhin schien die Sonne ein bisschen. Wenn man sich die Fotos, die ich von der kleinen Runde mitgebracht habe, anschaut könnte man meinen, es wäre tatsächlich schon so weit, dass man von Frühling reden könnte.

Heute regnet es unaufhörlich und einigermaßen kalt ist es auch wieder. Die Wettervorhersage hat für unser Gebiet wieder mal etwas anderes angesagt. Irgendwie können die ihren Job nicht mehr. Ich finde, die Vorhersagen waren bis vor ein paar Jahren schon ziemlich gut. Vielleicht liegt es an der Klimaveränderung, an der, wenn wir auf gewisse Gruppen hören würden, der Mensch überhaupt keine Verantwortung tragen soll. Aber das ist ein anderes Thema.

0
Dieser Beitrag wurde bisher 25 mal aufgerufen.



Horst Schulte
Artikelautor: Horst Schulte

Mein Bloggerleben reicht bis ins Jahr 2004 zurück. Damals habe ich dieses schöne Hobby für mich entdeckt. Ich bin jetzt 67 Jahre alt und lebe seit meiner Geburt in der schönen Stadt Bedburg, nicht weit von Köln entfernt. Das mit dem Schreiben ist zwar weniger geworden. Aber ab und zu schreibe ich hier und anderswo.

KÜNDIGE DEINE MITGLIEDSCHAFT bei TWITTER, FACEBOOK, INSTAGRAM & CO.
SIE ZERSTÖREN DIE DEMOKRATIE.

Vorheriger

Amazon wird von 51,4 % der Deutschen benutzt

Roland Tichy attackiert Antifa – Demo in Stuttgart

Nächster

2 Gedanken zu „Der Frühling“

  1. Uns hatten die Wetterfrösche für heute auch Ungemach angedroht. Aber im Moment sitze ich noch auf der Terrasse in der Sonne. Auch hier stimmt die Vorhersage nicht. Obwohl ich natürlich Regen schon mal gar nicht brauche.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar


Es werden keine IP-Adressen gespeichert! Sie können, falls Sie dies möchten, auch anonym kommentieren.