Deutsches Single – Archiv in Bedburg


| Aktualisiert: 15. Januar 2021    0 Kommentare    1 Min. Lesezeit

WDR-​Mitarbeiter, Sebastian Wellendorf, war gestern auf Stippvisite in Bedburg. Von seiner Redaktion erhielt er den Auftrag, das Deutsche Single-​Archiv in Bedburg (Website) zu besuchen.

Davon, dass es hier bei uns einen Single – Papst gibt, hatte ich ehrlich gesagt noch nichts gehört. Aber es gibt ihn und natürlich hat Wellendorf ihn gefunden. Wahnfried Weiß lagert in seinem Haus ca. 100.000 Singles. Weiß erzählt, dass es damit begann, dass er 20.000 Singles von der Deutschen Krebshilfe aus einem Nachlass übernommen hat.

Wellendorfs Versuch, in der Stadt Schallplatten zu kaufen, war natürlich zum Scheitern verurteilt. Ich habe den Eindruck, dass die kurzzeitig aufkommende Renaissance von Schallplatten auch schon wieder vorbei ist. Die meisten werden vermutlich ihre Musik via Internet streamen. Ich mache das seit Jahren so. Insofern wird es schwer sein, wenn man nicht gerade in der Großstadt unterwegs ist, noch irgendwo Schallplatten oder Singles zu finden.

Ich persönlich habe zwar ca. 600 LP’s im Keller. Aber leider ist mein alter Schallplattenspieler längst «über den Jordan», so dass ich sie leider nicht mehr anhören kann.

Der ungefähr fünf Minuten dauernde Beitrag zeigt ein paar Eindrücke des Städtchens und ein Interviews mit Bäckermeister Ferdi Kraus.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

0
Dieser Beitrag wurde bisher 120 mal aufgerufen.



Horst Schulte
Artikelautor: Horst Schulte

Mein Bloggerleben reicht bis ins Jahr 2004 zurück. Damals habe ich dieses schöne Hobby für mich entdeckt. Ich bin jetzt 67 Jahre alt und lebe seit meiner Geburt in der schönen Stadt Bedburg, nicht weit von Köln entfernt. Das mit dem Schreiben ist zwar weniger geworden. Aber ab und zu schreibe ich hier und anderswo.

KÜNDIGE DEINE MITGLIEDSCHAFT bei TWITTER, FACEBOOK, INSTAGRAM & CO.
SIE ZERSTÖREN DIE DEMOKRATIE.

Vorheriger

Reem Sahwil und ihre Familie dürfen bleiben

Wer lässt eine Million Arbeitslose verschwinden? Keiner!

Nächster

Schreibe einen Kommentar


Es werden keine IP-Adressen gespeichert! Sie können, falls Sie dies möchten, auch anonym kommentieren.