Kategorien
Internet Medien

Die Telekom „spendiert“ Schultes 100 Mbit/s ?

Heute morgen hatten wir einen Brief in der Post, der mich echt entzückt hat. Ich hatte doch schon so lange auf ihn gewartet. Und jetzt war er da! Der Brief von der Telekom! Dabei wusste ich nicht mal, wann oder ob er überhaupt kommen würde.

Der Brief ging an alle Bewohner des Hauses Brunnenstraße 11 – er war also an uns adressiert. Kein Zweifel möglich. Und ich hatte gleich so ein positives Gefühl. Das ist bei Briefpost nicht immer so.

Endlich! Es war mir zwar klar, dass die Telekom sich irgendwann an den von Netcologne vorgenommenen Breitbandausbau hängen würde, weil sie ihrer Kundschaft die höhere Leistung nicht länger vorenthalten konnte. Aber leider war bei meinen Nachfragen nicht zu erfahren, wie lange das dauern würde. Nicht einmal die Bestätigung gab es, dass die Telekom die erforderlichen Kapazitäten anbieten würde. Ich hatte mir ausgemalt, dass diese horrenden Investitionen nicht allein von Netcologne zu stemmen wären.

Endlich ist es soweit!

Es dauerte keine 5 Minuten, und ich hatte den Telefonhörer in der Hand. Für die angeschriebenen Kunden (s. links) war eigens eine Taskforce bei der Telekom mit speziellen Telefon-Nummer eingerichtet worden. Sofort war jemand am Telefon. Geht doch!

Mit den Details will ich Sie nicht langweilen. Nur so viel: Ab 28.06. gibts hier bei Schultes endlich auch 100 Mbit/s. Im Moment sind es gerade einmal 6 Mbits/s – maximal! Diese Zeiten sind dann vorüber. Ist das nicht geil?

Das sind wirklich mal gute Nachrichten! Prima, Telekom.

Von Horst Schulte

Mein Bloggerleben reicht bis ins Jahr 2004 zurück. Damals habe ich dieses schöne Hobby für mich entdeckt. Ich bin jetzt 65 Jahre alt und lebe seit meiner Geburt in der schönen Stadt Bedburg, nicht weit von Köln entfernt. Das mit dem Schreiben ist zwar weniger geworden. Aber ab und zu schreibe ich hier und anderswo. Die sozialen Netzwerke haben die Welt verändert - nicht zum Guten!

2 Antworten auf „Die Telekom „spendiert“ Schultes 100 Mbit/s ?“

Wenn große Dinge geschehen, muß ein großer Kommentar her! Mann, mann – von 6 auf 100, das is´n Wort – hoffentlich hältst du das überhaupt aus?!

Aber: nix den T-Männern glauben, bevor du es selber kontrolliert hast. Wie viel ankommt, hängt bei VDSL 100 davon ab, wie weit es zum nächsten grauen Kasten ist. Bis 200 m (Leitung) kommt voll, danach wird es peu a peu weniger.

Ich habe Glück, „mein“ Kasten ist nur 214 Leitungsmeter weg, da kommen immer 95000 oder mehr.

Wenn du hast, messe mal den Speed nach – schließ dafür aber dein Teil per Kabel an den Router an. Zum „mal probieren“ wird das wohl gehen.

@Herr Hugo: Ich weiß auch nicht, ob ich mental auf diesen Boost vorbereitet bin. Ich könnte ja die verbleibenden Wochen ins Trainingslager nach Ingolstadt kommen. 🙂
Nun werde ich doch vermutlich nicht sofort die Messungen durchführen, die vermutlich nach einer Weile für alle technisch interessierten Menschen obligat sind. Erstmal werde ich es (hoffentlich) genießen, was echte Breitbandverbindungen an Freude bringen können 😆

Vielleicht muss ich mir als nächstes ein NAS zulegen. Auch, damit ich die Datenmengen, die dann zusätzlich entstehen werden, adäquat unterkriege. Aber als Streaming – Fan muss ich das ja eigentlich nicht. Wenn ich mir ein Filmchen angeschaut habe, mache ich das normalerweise nie mehr. Es gibt da nur wenige Ausnahmen. „Pretty Woman“ zum Beispiel 😛

Wenn ich alle Umstellungen für meinen PC und die WLAN – Anschlüsse gemacht habe, werde ich bestimmt bald auch die ersten Messungen durchführen. Dann melde ich mich auf jeden Fall.
LG H.

Kommentare sind geschlossen.