Kategorien
Bedburg

Vandalismus als Hobby

Mich stimmt es immer wieder traurig, wenn ich sehe, wie wenig Respekt manche vor dem Eigentum anderer zeigen.

Wenn allerdings jemand die Frechheit besitzt, die Wand ihres eigenen Wohnhauses zu beschmieren oder es bricht jemand den Spiegel ihres Autos ab – dann ist was los! Irgendwas müssen die Leute, die dieses Verhalten an den Tag legen, doch auch besitzen, was ihnen wertvoll und wichtig ist. Bestimmt würden auch sie es nicht gern sehen, wenn diese Dinge in dieser Art und Weise beschädigt oder zerstört werden.

Vandalismus: Unbekannte enthaupten Buddha am Sauna- und Wellnessbad Monte Mare | Kölner Stadt-Anzeiger | Quelle

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden


Über Herrn Wolfgang Merx erhielt ich heute den Hinweis auf weitere „Schweinereien“, die vom Naturschutzberater, Rolf Thiemann, gemeldet worden sind. Eine wirklich Schande. Die Leute, die so achtlos mit unserer natürlichen Umgebung umgehen, werden werden leider häufig nicht belangt.

Bitte achten Sie in Ihrer unmittelbaren Umgebung auf Menschen, die derart rücksichtslos die Natur verschandeln und melden Sie diese – soweit es Ihnen irgendwie ist – den Behörden. Vielen Dank.

Von Horst Schulte

Mein Bloggerleben reicht bis ins Jahr 2004 zurück. Damals habe ich dieses schöne Hobby für mich entdeckt. Ich bin jetzt 65 Jahre alt und lebe seit meiner Geburt in der schönen Stadt Bedburg, nicht weit von Köln entfernt. Das mit dem Schreiben ist zwar weniger geworden. Aber ab und zu schreibe ich hier und anderswo. Die sozialen Netzwerke haben die Welt verändert - nicht zum Guten!

Über mich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.