Kurz   ·  2 Min.

Vom Lügen und Rechthaben

7 Views   ·  Kommentare deaktiviert für Vom Lügen und Rechthaben

Ist es verständlich, wenn Blogger oder Journalisten häufiger mit Unverständnis auf unsere Empörungskultur reagieren? Der stellvertretende ZDF-Chefredakteur Elmar Thevessen kommentierte die Entscheidungen von US-Präsident Donald Trump. pic.twitter.com/YmDv58kqNS — ZDF heute journal (@heutejournal) 30. Januar 2017 Gerade im Hinblick auf die ersten Amtshandlungen des „Trump aus der Pfalz“, den die Amerikaner … weiterlesen



Ist es verständlich, wenn Blogger oder Journalisten häufiger mit Unverständnis auf unsere Empörungskultur reagieren?


Gerade im Hinblick auf die ersten Amtshandlungen des „Trump aus der Pfalz“, den die Amerikaner zu ihrem 45. Präsidenten gewählt haben, mahnen rechte Blogger bei Medien und dem von diesen beeinflussten linken Mainstream-Publikum Contenance an.

https://youtu.be/zTsaBJhUK-U?t=1m33s

Meinen diese Leute, also die Hetzer von rechts die Art von „Zurückhaltung“, die sie in ihren geharnischten Kritiken und rassistischen Kommentaren über den vorigen Präsidenten an den Tag gelegt haben?

Es ist die Lesart der Rechten, die dabei – wie üblich – die MSM  (Mainstream-Systemmedien) beschuldigt, die angesichts dieser Dekret – Inflation aus Trumphausen unbegründete Hysterie entfacht zu haben.

Trump tut halt ziemlich genau das, was die rechten muslimhassenden Journalisten und Befeuerer völkisch-nationaler Wunschträume zu gern auch bei uns sehen würden. Vorstellbar ist viel. Für mich viel zu viel.

Dieser Weg des Donald Trump wird sich – hoffentlich – als kurzer Trumpelpfad erweisen. Nicht das hier wie dort so verhasste politische Establishment oder die Medien werden diesen Mann in die Wüste schicken, sondern dafür wird das amerikanische Volk sorgen.

Infografik: Trump wird schon nach 8 Tagen mehrheitlich abgelehnt | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Brexit wirft seine Schatten

Als ich heute bei Zeit Online las, dass die Briten EU-Ausländer verstärkt dazu auffordern, das Land zu verlassen, war mein erster Gedanke, Theresa May, habe ich mit ihrem Antrittsbesuch bei Donald Trump dazu entschlossen, es ihm gleichzutun und radikale Maßnahmen einzuleiten. Die inhumane und verschärfte Vorgehen gegen EU-Ausländer in Großbritannien hat vermutlich mit der allgemeinen ausländerfeindlichen Stimmung der Briten nach dem Brexit zu tun.

Welche Entwicklung müssen wir für unser Zusammenleben in Europa befürchten, falls die Franzosen Marie Le Pen wirklich zu ihrer Staatspräsidentin wählen werden und auch Frankreich aus der EU austreten würde? Die Welt verändert sich so schnell zum Negativen, dass ich alle verstehen kann, die Angst bekommen.

Es wird immer offensichtlicher, dass wir uns davor hüten müssen, diejenigen politisch zu unterstützen, die sich als Alternative aufspielen aber nur auf das Trennende setzen und Menschen gegeneinander auszuspielen versuchen. Wir dürfen nicht zulassen, dass das WIR (auch, wenn es mit unserer Solidarität heute nicht zum besten steht) abgelöst wird von einem DIE gegen UNS.









Artikelautor: Horst

Mein Bloggerleben reicht bis ins Jahr 2004 zurück. Damals habe ich dieses schöne Hobby für mich entdeckt. Ich bin jetzt 66 Jahre alt und lebe seit meiner Geburt in der schönen Stadt Bedburg, nicht weit von Köln entfernt. Das mit dem Schreiben ist zwar weniger geworden. Aber ab und zu schreibe ich hier und anderswo. Die sozialen Netzwerke haben die Welt verändert - nicht zum Guten!