Album 1983 – Bilder eines Jahres

Bei Youtube gibt es viele Schätzchen. Ich fand dort dieses „Album des Jahres 1983“. Damals, vor 35 Jahren, wurde es von Karlheinz Rudolf moderiert. Er war damals Chef der ZDF-Redaktion „Aktuelles“ und übrigens der Erfinder dieses Dauerbrenners.

Ich finde, keiner seiner Nachfolger hat die Sendung, die 1981 erstmals ausgestrahlt wurde, so liebevoll und eindrucksvoll moderiert. Ich habe dieses Album immer sehr gern gesehen.

Heute mache ich das zwar immer noch, aber es gefällt mir schon seit einigen Jahren nicht mehr so gut. Heute war Ulf Schmiese (Redaktionsleiter „Heute Journal“) dran, der es inzwischen auch schon einige Jahre moderiert.

Die Bildqualität dieses alten Albums ist, wie es sich schließlich gehört, etwas schlecht. Trotzdem bemerkt man, finde ich, einen erheblichen Unterschied gegenüber den heutigen Versionen. Er liegt weniger in der Bild-Qualität als vielmehr in der angenehm zurückgenommenen und klugen Moderation der Sendung durch Rudolf.

Da wird nicht heruminterpretiert und der Zuschauer auf Linie gebracht, sondern Rudolf ordnet ein und überlässt ansonsten den Zuschauer der Wirkung der Album-Bilder.

Vom Versuch der Einflussnahme, wie sie vielen Sendungen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks heute leider oft zurecht nachgesagt wird, findet in Rudolfs Album nicht statt.

Im empfinde das als angenehm und auch als vorbildhaft. Vergleicht dieses Album bitte mal mit der aktuellen Version von Ulf Schmiese.

Wiederholungen Album eines Jahres 2018

Interessant finde ich auch die Erwähnung der bereits damals virulenten Probleme innerhalb der Europäischen Union. Manche Dinge scheinen sich entweder gar nicht zu ändern oder sie wiederholen sich.

Tagged:
About the Author

Mein Bloggerleben reicht bis ins Jahr 2004 zurück. Damals habe ich dieses schöne Hobby für mich entdeckt. Ich bin jetzt 65 Jahre alt und lebe seit meiner Geburt in der schönen Stadt Bedburg, nicht weit von Köln entfernt. Das mit dem Schreiben ist zwar weniger geworden. Aber ab und zu schreibe ich hier und anderswo. Die sozialen Netzwerke haben die Welt verändert - nicht zum Guten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.