Elmastudio erklärt in diesem Beitrag die Wege, um Gutenberg wieder los zu werden. Falls man ihn denn überhaupt nicht leiden mag. Wie es nach der endgültigen Implementierung weitergeht bleibt noch abzuwarten. 

Quelle

Interessant ist, wie schlecht die Bewertungen für die bisherige Plugin-Lösung aussehen. Auch die ganz aktuellen. Ich kann das nicht nachvollziehen. In zweien meiner drei Blogs setze ich „Gutenberg“ ein und bin wirklich sehr zufrieden. Ich werde hier in den nächsten Tagen auch noch mal einen kleinen Beitrag dazu veröffentlichen.

Quelle

Screenshot der Plugin Review-Seite des Gutenberg – Plugins
0
About the Author

Mein Bloggerleben reicht bis ins Jahr 2004 zurück. Damals habe ich dieses schöne Hobby für mich entdeckt. Ich bin jetzt 65 Jahre alt und lebe seit meiner Geburt in der schönen Stadt Bedburg, nicht weit von Köln entfernt. Das mit dem Schreiben ist zwar weniger geworden. Aber ab und zu schreibe ich hier und anderswo. Die sozialen Netzwerke haben die Welt verändert - nicht zum Guten!

2 Kommentare

  1. Grund für die Ablehnung ist wohl die Tatsache dass viele mit Gutenberg nicht zurecht kommen. Das liegt daran dass Gutenberg mit dem alten Editor gar nix zu tun hat. Ich habe auch viele Anläufe gebraucht bis ich Gutenberg verstand.

  2. Bestimmt stimmt das. Viele mögen sich einfach nicht gern an Neues gewöhnen. Und dieser Editor ist so grundlegend neu, dass dieser Wechsel gar nicht von Pappe ist. Viele Plugins, die man zusammen mit dem „alten Editor“ nutzte, sind jetzt überflüssig bzw. sinnlos. Auch das mögen viele nicht – aus den gleichen Gründen.

    Mir gefallen die Möglichkeiten des neuen Editors ganz gut. Aber es gibt auch Schattenseiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.