Bloggen

Die DSGVO und dein Online Business – Andreas Stocker

Dieser umfangreiche und detailreiche Artikel von Andreas Stocker zum Thema DSGVO ist ebenfalls sehr lesenswert.

Was ich persönlich in allen Artikeln vermisse, ist eine ganz eindeutige Aussage darüber, ob auch Blogger (wie ich) betroffen sind, die ihre Blogs ausschließlich privat ohne irgendwelche Werbung oder bezahltem Content betreiben. Die DSGVO betrifft Unternehmen. Dann wären wir (Blogs wie meine) komplett raus aus dieser Nummer? Selbst die Anwälte, die sich zahlreich äußern, haben das nicht wirklich eindeutig beantwortet. Hoffentlich tue ich mit dieser Aussage niemandem Unrecht. Aber gefunden habe ich keine für mich wirklich eindeutige Aussage. Schließlich will niemand einen Fehler machen, der ihm später (nach dem 24.05.) eventuell teuer zustehen kommen könnte.

Wie seht ihr das?

Im Mai 2018 tritt die DSGVO in Kraft. Welche Auswirkungen hat die DSGVO auf dein Online Business und was musst du tun?

Quelle: Die DSGVO und dein Online Business – Andreas Stocker

DSGVO – Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten und wie du es erstellst – Andreas Stocker | Quelle

 

 


(0)

Schreibe einen Kommentar


Hier im Blog werden zur Abgabe von Kommentaren keine IP-Adressen gespeichert! Du kannst hier anonym kommentieren. Deine E-Mail-Adresse wird auf keinen Fall veröffentlicht.

Meine Kommentar-Politik: Ich mag Kommentare, und ich schätze die Zeit, die du zu dem Zweck investierst, Ideen auszutauschen und Feedback zu geben. Nur Kommentare, die als Spam oder eindeutig Werbezwecken dienen, werden gelöscht.