Der Termin rückt näher. In der Nacht vom 24.05.2018 auf den 25.05.2018 wird die DSGVO gültig. Dann wird es streng genommen auch mit dem Einbinden der Google Fonts anders werden. Wie so vieles andere.

Aber das Problem kann leicht gelöst werden, wie der hier verlinkte Artikel von Elbnetz zeigt. Mühevoll ist einzig die Auswahl aus den Hunderten von Google Schriften, die zunächst einmal vorgenommen werden muss. Aber viele haben ja ohnehin ihre Favoriten. Insofern hält sich selbst diese Mühe in Grenzen. 🙂 Viel Spaß beim Lesen des Artikels von Elbnetz.

 

Google Fonts auf dem eigenen Server installiert beschleunigt die Website und optimiert den Datenschutz im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung DSGVO.

Quelle: Google Fonts auf eigenem Webserver in WordPress einbinden · Elbnetz-Blog

0
About the Author

Mein Bloggerleben reicht bis ins Jahr 2004 zurück. Damals habe ich dieses schöne Hobby für mich entdeckt. Ich bin jetzt 65 Jahre alt und lebe seit meiner Geburt in der schönen Stadt Bedburg, nicht weit von Köln entfernt. Das mit dem Schreiben ist zwar weniger geworden. Aber ab und zu schreibe ich hier und anderswo. Die sozialen Netzwerke haben die Welt verändert - nicht zum Guten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.