Grünstreifen sind gelb-braun

Grünstreifen

Unter dem Begriff „Grünstreifen“ kann man verschiedene Sachen verstehen. Irgendwie scheint er mit dem Verkehrsrecht zu tun zu haben. Für mich hat der Name eher etwas mit Natur zu tun, jedenfalls mit einem Rest davon.

Wiktionary findet, ein Grünstreifen sei ein „schmales, längliches Gelände mit Grünpflanzen„.

Mir fällt auf, dass die Rasenflächen, inklusive der Vorgärten vieler Häuser in diesem Jahr nicht grün, sondern mehr gelb-braun gefärbt sind. Sie sind das schon seit dem Vorsommer. Nur die großen Wiesenflächen scheinen sich in unserer Gegend von der Tortur des letzten Sommers erholt zu haben.

Juli 2018

Im vergangen Jahr habe ich mich eines jungen Baumes direkt vor unserem Haus angenommen und ihm abends (während einiger Wochen) ein paar Eimer Wasser spendiert. Zum Glück hat’s er den letzten Sommer wider Erwarten überlebt. Er ist im Frühling ergrünt und wirkt auch jetzt noch ganz zufrieden.

Juli 2019

Für mich ist es fast überraschend, dass die beiden Stare auf dem „Grünstreifen“ vor unserem Haus ja irgendwie fündig werden.

Grünstreifen vor unserem Haus

Ich erinnere mich, wie die Freiwillige Feuerwehr Ende der 1970er Jahre den Rasen im hiesigen Schwimmbad gewässert haben. Das waren Einsätze, die ich besonders gern hatte. Anschließend gingen wir (im dann schon leeren Bad) schwimmen und grillten uns danach etwas. In dieser Zeit gab es auch Trockenzeiten, während derer die Rasenflächen ziemlich gelitten haben.

Mit dem, was im vergangenen Sommer passiert ist, lässt sich das nicht vergleichen. Ich kann mich nicht erinnern, dass wir hier in meiner Heimat so einen anhaltend heißen und trockenen Sommer bisher schon einmal erlebt hätten. Allerdings hätte ich auch Stein und Bein geschworen, dass es hier keine Tornados gäbe und auch keine Gewitter im Winter. Aber da bin ich inzwischen eines Besseren belehrt worden.

2

Tagged:
About the Author

Mein Bloggerleben reicht bis ins Jahr 2004 zurück. Damals habe ich dieses schöne Hobby für mich entdeckt. Ich bin jetzt 65 Jahre alt und lebe seit meiner Geburt in der schönen Stadt Bedburg, nicht weit von Köln entfernt. Das mit dem Schreiben ist zwar weniger geworden. Aber ab und zu schreibe ich hier und anderswo. Die sozialen Netzwerke haben die Welt verändert - nicht zum Guten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.