Kategorien
Bloggen

Gutenberg mit neuem „Gruppe“-Block

So langsam wird das was. Ich schreibe inzwischen schon viele Monate mit dem Gutenberg – Editor und vermisse den alten Editor längst nicht mehr. Auch den letzten Blog habe ich auf den Editor umgestellt.

Für mich schreibt es sich, komfortabel, sicher und zügig. Ich weiß, dass andere dies immer noch anders sehen.

Es macht Spaß, die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten auszuprobieren und zu nutzen. Selbst wenn die zahlreichen Blocks nicht alle Verwendung finden, es tut sich viel.

Ellen vom Blog „Elmastudio“ hat Ende April einen noch recht neuen Block vorgestellt, der in der integrierten Version (auch unter WordPress 5.2) noch nicht vorhanden ist. Er hört auf den Namen Gruppe und birgt die komfortable Möglichkeit, verschiedene Blocks zusammenzufassen. Hier gehts zum Artikel. Kombiniert mit den schon länger vorhandenen „wiederverwendbaren Blocks“ ergeben sich neue interessante Spielmöglichkeiten.

Wer auf die ins System integrierte Version warten möchte, muss noch bis August warten. Dann kommt WordPress 5.3. Darin wird der Gruppen-Block enthalten sein. Wer das aktuelle Plugin „Gutenberg“ (Vers. 5.6.1) zusätzlich installiert, kann ihn schon nutzen.

Von Horst Schulte

Mein Bloggerleben reicht bis ins Jahr 2004 zurück. Damals habe ich dieses schöne Hobby für mich entdeckt. Ich bin jetzt 65 Jahre alt und lebe seit meiner Geburt in der schönen Stadt Bedburg, nicht weit von Köln entfernt. Das mit dem Schreiben ist zwar weniger geworden. Aber ab und zu schreibe ich hier und anderswo. Die sozialen Netzwerke haben die Welt verändert - nicht zum Guten!

Über mich

3 Antworten auf „Gutenberg mit neuem „Gruppe“-Block“

Kann man das Gutenberg-Plugin zusätzlich zu dem Bock-Editor in WordPress 5.2 installieren? Oder beisst sich das irgendwo?

Am Anfang habe ich mit dem parallelen Betrieb Schwierigkeiten gehabt. Jetzt geht das gut. Ich habe das Plugin allerdings nur temporär verwendet, um die neue Funktion auszuprobieren. Es gab keinerlei Probleme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden keine IP-Adressen gespeichert! Sie können, falls Sie dies möchten, auch anonym kommentieren.