Kategorien
Privat

Moderne Zeiten bei Schultes

Das TV-Gerät hat eine Fernbedienung, der Satellitenreceiver hat eine Fernbedienung, der CD-Player hat eine Fernbedienung, die Stereoanlage hat eine Fernbedienung und Apple TV und Amazon Prime haben auch eine Fernbedienung.

So siehts aus.

Denjenigen, die technisch nicht auf dem neusten Stand sind oder denen das egal ist – wie meiner Frau und mir – wird diese Sammlung von 6 -? Fernbedienungen vielleicht nicht ganz fremd sein.

Welch glückliche Fügung des Schicksals, dass das TV-Gerät nun endgültig den Geist aufgab. Besser gesagt, es tat es in kleinen, leicht nervenden Schritten. Mal ging es gar nicht mehr, dann wieder – mit Geduld und Spucke – lies es sich zum Dienst überreden. Es war eben ein neues Gerät fällig. Das alte TV-Gerät hat seinen Dienst immerhin so ca. 10 Jahre lang verrichtet. Eigentlich also voll ok, dieser kleine Nordkoreaner.

Statt zu einem der in Reichweite liegenden großen Elektromärkte zu fahren, gingen wir zu einem ortsansässigen Einzelhändler für Elektroartikel. Dort haben wir im Laufe der vielen Jahre, in denen wir in unserem Dorf leben, schon einige Austauschmaschinen gekauft. Dazu gehörten Waschmaschine, Trockner, Stereoanlage und ein paar Kopfhörer für die Oma. Alles Geschäfte, die an Amazon vorbeigegangen sind. Dabei kaufen wir auch dort und zwar immer mehr. Ob Computer oder Fotokameras, solche Produkte kaufe ich gern im Internet. Und – liebe Grüne – zurückgeschickt haben wir noch nie irgendwas. Das war gelogen, eine Jogginghose für Oma hatte nicht die gewünschte Passform. Deshalb war die Retoure angezeigt. Unsere Ökobilanz haben wir anderweitig ausgeglichen!

Zurück zu den Fernbedienungen im Hause Schulte.

Ich brauche jetzt nur noch eine Fernbedienung für das TV-Gerät und wahlweise für den Amazon Stick bzw. für Apple TV. Außerdem brauche ich den Anschluss an die Stereoanlage nicht mehr, weil der Ton des neuen TV-Gerätes ziemlich ok ist. Es bleibt die Option, auch den Ton des Gerätes über die Stereoanlage laufen zu lassen. Aber würde – natürlich – eine weitere Fernbedienung bedingen. Brauchen wir nicht!

Der Kopfhörer für Oma muss jetzt nicht mehr ausgezogen und bei Bedarf wieder eingesteckt werden. Er bleibt am TV-Gerät angeschlossen und die Lautsprecher schalten sich nicht ab. Was für ein Fortschritt. Und – liebe Spezialisten – nein! man konnte meinem kleinen koreanischen TV-Gerät nicht beibiegen, auch die Lautsprecher parallel zum Kopfhörer zu betreiben. Alte Technik eben. Zehn Jahre sind eine verflucht lange Zeit.

Den Satellitenreceiver habe ich in den Keller gebracht. Das Ding ist aus deutscher Herstellung und recht hochwertig. Sogar mit Festplatte.❣

Aber wer braucht sowas heute noch? Die auf diversen Geräten verfügbare App zum Youtv – meiner persönlichen TV-Mediathek! – erübrigen jeden Rekorder. Notfalls könnte wir eine Festplatte am neuen TV-Gerät anschließen. Aber das Internet verleitet halt zur Cloud-Lösung. Sie hat also wirklich ihre Vorteile.

Geh ich schlafen, schalte ich den Fernseher aus. Ein Knopf und alles ist erledigt.

Ganz wie früher, als es diese ganze Verkabelung eben noch nicht gab. Das TV-Geräte wurde übrigens vom ortsansässigen Händler installiert, eingerichtet und die Bedienung kurz erklärt. Den kleinen Koreaner hat er mitgenommen.

0

Von Horst Schulte

Mein Bloggerleben reicht bis ins Jahr 2004 zurück. Damals habe ich dieses schöne Hobby für mich entdeckt. Ich bin jetzt 65 Jahre alt und lebe seit meiner Geburt in der schönen Stadt Bedburg, nicht weit von Köln entfernt. Das mit dem Schreiben ist zwar weniger geworden. Aber ab und zu schreibe ich hier und anderswo. Die sozialen Netzwerke haben die Welt verändert - nicht zum Guten!

4 Antworten auf „Moderne Zeiten bei Schultes“

Ja, das mit den Fernbedienungen kenne ich. Wir haben eine ganze Schublade voll. Kommt noch hinzu dass wir mindesten zwei davon brauchen um fern zu sehen. Meine Frau schaltet den Fernseher deshalb erst gar nicht ein.

Das ist jetzt endlich vorbei. Aber wer weiß? Vielleicht kommt ja bald ein neues Gerät hinzu und dann brauch ich doch wieder eine neue Fernbedienung. 🙂 Jetzt schaltet meine Frau übrigens eigenständig ein und aus. Nee, das hat sie über die Jahre schon gelernt. Ich bin froh, dass jetzt auch der Satellitenreceiver überflüssig ist. Alles an Bord.🐱‍🏍

Ich zitiere wild drauf los und sage meine (leicht gehässigen?) Wahrheiten. So.

„Welch glückliche Fügung des Schicksals, dass das TV-Gerät nun endgültig den Geist aufgab.“

– Gutmensch Herr Horst freut sich sogar, wenn was kaputt geht…

„…und ein paar Kopfhörer für die Oma“

– Oma gibts hier nicht, die Kopfhörer nutze ich selber

„Der Kopfhörer für Oma muss jetzt nicht mehr ausgezogen und bei Bedarf wieder eingesteckt werden. Er bleibt am TV-Gerät angeschlossen und die Lautsprecher schalten sich nicht ab. Was für ein Fortschritt. Und – liebe Spezialisten – nein! man konnte meinem kleinen koreanischen TV-Gerät nicht beibiegen, auch die Lautsprecher parallel zum Kopfhörer zu betreiben. Alte Technik eben. Zehn Jahre sind eine verflucht lange Zeit.“

– tja, 9 Jahre sind nicht ganz so lange. Mein japanesischer Sony von 2010 kann: nur mit LS, nur mit Kopfhörer – oder sowohl als auch. Alte Technik eben!

„Notfalls könnten wir eine Festplatte am neuen TV-Gerät anschließen“

– DAS macht dann die Oma! 2,5″ Festplatten sind leicht und auch Senioren können sie noch gut tragen

„Das TV-Geräte wurde übrigens vom ortsansässigen Händler installiert, eingerichtet und die Bedienung kurz erklärt. Den kleinen Koreaner hat er mitgenommen.“

– der wird es über einen Dienstleister nach Ghana zur Müllkippe schicken, wo es geschickte Schwarzafrikaner (N***** darf man ja nicht mehr sagen) der thermischen Wiederverwertung zuführen.

Neien, neien – alles das wird natürlich nicht zutreffen. Ich bin ein´ gemeinen Kommentator, ich weiß es. Alles wird gut. Es wird noch besser, wenn du schreibst, wie viel Zoll Diagonale dein neuer Super-TV hat.
——————————————–
„Geh ich schlafen, schalte ich den Fernseher aus. Ein Knopf und alles ist erledigt.“

– nein das mache ich nicht. Er bleibt ständig im „tiefen Standby“ (weniger als 1 Watt), schalte ich mit der FB ein. Bei „normalem Standby“ kommt er vie schneller hoch, verbräuchte aber beim „schlafen“ 15 Watt. Da warte ich lieber ein bißchen – aber die paar Gramm Strom sind ihm (und mir) gegönnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.