Zum Glück ist es nicht gerade so heiß, sonst würde mancher durchdrehen

Ich glaube, dass viele Leute im Moment mit sich und unserem Land gut beschäftigt sind.

Die Nachrichtenlage gibt Munition für allerlei Hasstiraden gegen die Regierung und andere deutsche Institutionen. Den Schreckensnachrichten reißen aber auch nicht ab. Da haben die Meme – Verbreiter der AfD ihre liebe Müh hinterherzukommen.

Ich fass mal kurz zusammen:

  1. In Deutschland sterben die Deutschen aus
  2. Die wahre Herkunft der Vergewaltiger deutscher Frauen wird verschwiegen
  3. Vergewaltiger deutscher Frauen werden nicht mal eingesperrt, sondern sie werden einfach laufen gelassen, weil sie angeblich Jugendliche sind
  4. BILD legt nach. Wieder in Mülheim, wieder Ausländer
  5. Überall redet man vom Klimawandel und keiner will was über die bevorstehende Rezession und die damit verbunden Verlust an Arbeitsplätzen wissen. Nach dem Motto: Hauptsache dem Klima gehts gut
  6. Die Krise in den Schwimmbädern ist auch noch nicht im Griff. Das Thema kam gestern sogar den Heute Nachrichten

Das haut doch die stärksten Wickinger aus den Schluppen.

Die Wahrheit ist, dass vor allem die Nachrichten der schlechten Nachrichten niemanden unberührt lassen.

Es gibt Nachrichten, die unser Land betreffen, die Menschen Angst machen und die sich in einer Dichte wiederholen, dass mehr passieren muss als beschwichtigende Ausflüchte irgendwelcher PolitikerInnen.


Über den Autor

Ich bin Horst Schulte. Mein Bloggerleben reicht bis ins Jahr 2004 zurück. Ich bin jetzt 67 Jahre alt und lebe in der schönen Stadt Bedburg, nicht weit von Köln entfernt.

Mein Motto: "Bloß nicht zynisch werden..."

(1)

1 Gedanke zu „Zum Glück ist es nicht gerade so heiß, sonst würde mancher durchdrehen“

  1. Das mit der „Dichte“ ist aber so eine Sache! Alle erdenklichen Medien setzen tagelang auf diesselben 2 Vorkommnisse und repetieren die Empörung. Da kann beim Blick auf die Headlines in den Aggregatoren schon fast der Eindruck aufkommen, da draußen herrsche Bürgerkrieg.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar


Hier im Blog werden zur Abgabe von Kommentaren keine IP-Adressen gespeichert! Du kannst hier anonym kommentieren. Deine E-Mail-Adresse wird auf keinen Fall veröffentlicht.

Meine Kommentar-Politik: Ich mag Kommentare, und ich schätze die Zeit, die du zu dem Zweck investierst, Ideen auszutauschen und Feedback zu geben. Nur Kommentare, die als Spam oder eindeutig Werbezwecken dienen, werden gelöscht.