Woher kommt diese Masse von Neuinfektionen in Spanien?

∼ 2 Min. Lesezeit

2

Keine Kommentare

∼ 2 Min. Lesezeit

Angesichts der Entwicklung der Neuinfektionen in Spanien kann man nur hoffen, dass sich die Zahlen nicht in ähnlicher Weise auch in anderen Ländern entwickeln werden.

Weil es Spanien trifft (schon wieder) habe ich mir die aktuellen Daten besorgt und mir diese in einer Excel-Pivottabelle angesehen, also die Neuinfektionen für einige ausgewählte Länder. Und zwar nur bezogen auf den Zeitraum ab 1. dieses Monats.

Ich denke, ich kann die Entscheidung unserer Regierung verstehen. Auch wenn das für die Spanier und für alle Unternehmen, die vom Tourismus leben, eine schreckliche Sache sein dürfte.

Was die Daten leider nicht zeigen, ist, woher diese hohen Infektionszahlen kommen. Natürlich werden die Lockerungen dabei eine Rolle gespielt haben. Wenn wieder so viele Touristen ins Land kommen, reist das Virus mit. Die Bilder von Mallorca werden viele nicht vergessen haben. Hoffentlich muss man nicht davon ausgehen, dass diese Leichtfertigkeit die Hauptursache für die Entwicklung war.

Trotzdem finde ich es etwas merkwürdig, dass Italien und andere Länder bei weitem nicht so hohe Infektionsraten vorweisen. Aber leider muss man wohl festhalten, dass sich da noch viel verändern bzw. entwickeln könnte.

Ich war zwar nicht für die Lockungen und auch nicht dafür, dass jetzt schon wieder so viele Menschen reisen. Aber auf der anderen Seite, sind wir (meine Frau und ich) auch nicht so hart getroffen worden von den Folgen der Pandemie, wie viele andere Menschen im Land und natürlich auch anderswo.

Ich hoffe sehr, dass es nicht noch viel schlimmer wird und sich die spanische Tourismusindustrie von diesem Schlag möglichst schnell erholen kann.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

Klicken Sie auf einen Stern, um es zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmenzahl:

Keine Stimmen bisher! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Quelle Featured-Image:

Letztes Update:

Gefällt Ihnen der Artikel? Dann teilen Sie ihn mit Ihren Freunden.

Schreibe einen Kommentar


Hier im Blog werden bei Abgabe von Kommentaren keine IP-Adressen gespeichert! Deine E-Mail-Adresse wird auf keinen Fall veröffentlicht.

Meine Kommentar-Politik: Ich mag Kommentare, und ich schätze die Zeit, die du zu dem Zweck investierst, Ideen auszutauschen und Feedback zu geben. Nur Kommentare, die als Spam oder eindeutig Werbezwecken dienen, werden gelöscht.



Your Mastodon Instance
Share to...