Datenschutz und Eile

Freitagnachmittag beim Bäcker. Die Schlange vor dem Geschäft war lang. Es dürfen immer nur 3 Kunden rein.

An der Schlange schob sich eine Frau vorbei und rief zum Verkaufstresen herüber, sie wolle einen Kaffee und ein Stück Kuchen. Sie war schon im Begriff in das kleine, angeschlossene Café zu gehen und wurde von Cheffe jäh gestoppt. »Sie müssen zuerst diesen Zettel ausfüllen«. Man kennt das. Name, Adresse, Telefonnummer etc. Darauf die Frau: »Für so’n Scheiß habe ich keine Zeit…«. Verschwand und wurde nicht mehr gesehen. Blöd für Sie. Also kein Kaffee und legger Kuchen.

Kölner Würfel

Nun – für uns hat sich der Besuch gelohnt. Wir haben uns ein lecker Kölner Würfel mitgenommen und es beim Kaffee zu Hause auf dem Balkon genossen. Geht doch und auch ganz ohne Stress. Eine wohlschmeckende Mischung aus vielen Kalorien, Schokolade und Obst. Eile mit Weile und schieb‘ dir zur Belohnung ein kleines Törtchen rein.


Über den Autor

Ich bin Horst Schulte. Mein Bloggerleben reicht bis ins Jahr 2004 zurück. Ich bin jetzt 67 Jahre alt und lebe in der schönen Stadt Bedburg, nicht weit von Köln entfernt.

Mein Motto: "Bloß nicht zynisch werden..."

(2)

2 Gedanken zu „Datenschutz und Eile“

Schreibe einen Kommentar


Hier im Blog werden zur Abgabe von Kommentaren keine IP-Adressen gespeichert! Du kannst hier anonym kommentieren. Deine E-Mail-Adresse wird auf keinen Fall veröffentlicht.

Meine Kommentar-Politik: Ich mag Kommentare, und ich schätze die Zeit, die du zu dem Zweck investierst, Ideen auszutauschen und Feedback zu geben. Nur Kommentare, die als Spam oder eindeutig Werbezwecken dienen, werden gelöscht.