Ein Artikel von

Die Taten der anderen

Warum sind die Taten der anderen eigentlich immer schlimmer als diejenigen, die von Leuten begangen werden, die unseren politischen Ansichten näherstehen? Wenn es um Mord geht, sollte das in der Bewertung nie eine Rolle spielen!

Abgelegt
Datum
Kommentare
Kommentieren
Views
342
Lesezeit
3 Min.
Die Taten der anderen

Zum Erwachsenwerden gehört dazu, dass man begreift, eigene Fehltritte nicht anderen in die Schuhe zu schieben. Die Taten anderer verleiten dazu, eigenen Missetaten einen minderschweren Status zu verleihen, sie zu bemanteln oder sie gleich anderen in die Schuhe zu schieben.

Kürzlich formulierte «Le Monde», dass das Auftauchen der Rechten in deutschen Parlamenten das Ergebnis der Provokation durch Merkels Flüchtlingspolitik seit 2015 gewesen sei. Ich fand die Schuldzuweisung an die Adresse der Kanzlerin herausfordernd. Natürlich deshalb, weil ich Merkels damalige Entscheidung richtig fand.


Exkurs:

Ich stelle mir vor, dass kaum einer, der das Elend der syrischen Zivilbevölkerung im Nordwesten Syriens in den Medien verfolgt, davon unberührt berührt. Erdogan hat die Grenzen zur Türkei geschlossen, um nicht noch mehr Geflüchtete aufnehmen zu müssen. Europa demonstriert weiter seine erbärmliche Schwäche und von Deutschland ist angesichts der Lage im eigenen Land auch nichts mehr zu erwarten. Keine neuen Flüchtlingsströme heißt die Devise.

Neue Flüchtlingswelle – 900.000 Menschen sind in Nordwest-Syrien auf der Flucht

Ich weigere mich zu glauben, dass es der deutschen Bevölkerung egal ist, was die Verbrecher Assad, Putin und Erdogan anrichten. Den Eindruck habe ich, weil die Berichte im Vergleich zu früher medial eher hineintröpfeln in Nachrichtenspalten und Berichte. Die Bilder vom Elend der Menschen verlieren im Vergleich zu früher den «Wert». Es gab zu viele schreckliche Bilder von leidenden Menschen, und wir haben uns selbst gegen deren Wirkung immunisiert.

Nur keine neue Flüchtlingsströme. Die 160.000 Migranten, die nach aktuellen Hochrechnungen unser Land erreichen werden, sind vielen entschieden zu viel. Liberale Journalisten wie Gabor Steingart zitieren rechte Propagandisten wie Roland Tichy, der gern so eingängige Rechnungen aufmacht wie diese: die Anzahl Geflüchteter entspricht der Bevölkerung von zwei Städten der Größe Marburgs. Das ist kaum zu bestreiten, führt aber nichtsdestotrotz nur in eine Richtung, die all diejenigen bestärkt, die sich vorher schon massiv bedroht fühlen. Und das sind gewiss nicht nur Rechtsextreme oder völkische Nationalisten.

Es ist zutreffend, dass Merkels damalige menschliche Großtat zur Präsenz der Faschisten geführt hat. Wie könnte ich das anzweifeln? Andererseits startete in anderen Ländern dieser Trend schon viel eher.

Aber die Folgen dieser Politik als Grund für die Attacken und Morde von Rechtsextremisten zu benennen, hat für mich etwas zutiefst Unmoralisches. Das mag für manche keine politische Kategorie sein. Ich wünschte, das wäre anders.

Ende des Exkurses


Alles hängt mit allem zusammen

Die Franzosen («Le Monde») scheinen genau zu wissen, wovon sie sprechen. Es erklärt auch, warum sie sich auf europäischer Ebene so außergewöhnlich in der Flüchtlingskrise engagiert haben – nämlich kaum! Ob man bei «Le Monde» die Morde von Hanau auch so lax abtut?

Vorerst herrschen noch Entsetzen, Sprachlosigkeit und Wut. Manche sind schon weiter und ordnen schon mal nach Schuld und Unschuld. Die AfD ist vorn dabei.

Einer von den AfD-Leuten, die – für mich seltsam genug – als gemäßigt gelten, Georg Pazderski, gibt bei Twitter folgendes zu Protokoll:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

PGJsb2NrcXVvdGUgY2xhc3M9InR3aXR0ZXItdHdlZXQiIGRhdGEtd2lkdGg9IjU1MCIgZGF0YS1kbnQ9InRydWUiPjxwIGxhbmc9ImRlIiBkaXI9Imx0ciI+SGFuYXUgOiBNaW5kZXN0ZW5zIDExIFRvdGUgdW5kIG1laHJlcmUgU2Nod2VydmVybGV0enRlIGJlaSBBbmdyaWZmIGF1ZiA8YSBocmVmPSJodHRwczovL3R3aXR0ZXIuY29tL2hhc2h0YWcvU2hpc2hhP3NyYz1oYXNoJmFtcDtyZWZfc3JjPXR3c3JjJTVFdGZ3Ij4jU2hpc2hhPC9hPi1CYXIuIDxicj48YnI+SXN0IGRhcyB3aXJrbGljaCBub2NoIGRhcyAyMDE3IHZvbiBkZXIgPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly90d2l0dGVyLmNvbS9oYXNodGFnL01lcmtlbD9zcmM9aGFzaCZhbXA7cmVmX3NyYz10d3NyYyU1RXRmdyI+I01lcmtlbDwvYT4tPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly90d2l0dGVyLmNvbS9oYXNodGFnL0NEVT9zcmM9aGFzaCZhbXA7cmVmX3NyYz10d3NyYyU1RXRmdyI+I0NEVTwvYT4gYmVzY2h3b3JlbmUg4oCeRGV1dHNjaGxhbmQgaW4gZGVtIHdpciBndXQgdW5kIGdlcm5lIGxlYmVu4oCcPyA8YSBocmVmPSJodHRwczovL3R3aXR0ZXIuY29tL2hhc2h0YWcvRmVEaWR3Z3VnbD9zcmM9aGFzaCZhbXA7cmVmX3NyYz10d3NyYyU1RXRmdyI+I0ZlRGlkd2d1Z2w8L2E+PGJyPiA8YSBocmVmPSJodHRwczovL3QuY28vb09xc0ppa2RkZyI+aHR0cHM6Ly90LmNvL29PcXNKaWtkZGc8L2E+PC9wPiZtZGFzaDsgR2VvcmcgUGF6ZGVyc2tpIChAR2VvcmdfUGF6ZGVyc2tpKSA8YSBocmVmPSJodHRwczovL3R3aXR0ZXIuY29tL0dlb3JnX1BhemRlcnNraS9zdGF0dXMvMTIzMDM4NzAwMTQxMDY3NDY4OT9yZWZfc3JjPXR3c3JjJTVFdGZ3Ij5GZWJydWFyeSAyMCwgMjAyMDwvYT48L2Jsb2NrcXVvdGU+PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGxhdGZvcm0udHdpdHRlci5jb20vd2lkZ2V0cy5qcyIgY2hhcnNldD0idXRmLTgiPjwvc2NyaXB0Pg==

Ich mache mir keine Mühe, die Absurdität dieser Aussagen herauszuarbeiten und zu betonen. Das muss reichen: Wenn Reiche beklaut und bei der Gelegenheit blöderweise getötet werden, waren sie selbst daran schuld, schließlich waren sie reich. Das kleine dumme Beispiel dürfte die Logik solcher Äußerungen so ziemlich genau treffen.

Behandlungsbedürftige Rechte:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

PGJsb2NrcXVvdGUgY2xhc3M9InR3aXR0ZXItdHdlZXQiIGRhdGEtd2lkdGg9IjU1MCIgZGF0YS1kbnQ9InRydWUiPjxwIGxhbmc9ImRlIiBkaXI9Imx0ciI+wrtFaW5mYWNoIHNjaGxlY2h0ZSBNZW5zY2hlbsKrPGJyPjxicj5tYWNoZW4gU3RpbW11bmcgenUgPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly90d2l0dGVyLmNvbS9oYXNodGFnL0hhbmF1P3NyYz1oYXNoJmFtcDtyZWZfc3JjPXR3c3JjJTVFdGZ3Ij4jSGFuYXU8L2E+IHVuZCB2ZXJsZXVnbmVuICA8YSBocmVmPSJodHRwczovL3R3aXR0ZXIuY29tL2hhc2h0YWcvUmVjaHRlclRlcnJvcj9zcmM9aGFzaCZhbXA7cmVmX3NyYz10d3NyYyU1RXRmdyI+I1JlY2h0ZXJUZXJyb3I8L2E+IDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vdHdpdHRlci5jb20vaGFzaHRhZy9NYWFzc2VuP3NyYz1oYXNoJmFtcDtyZWZfc3JjPXR3c3JjJTVFdGZ3Ij4jTWFhc3NlbjwvYT4gPGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly90d2l0dGVyLmNvbS9oYXNodGFnL21ldXRoZW4/c3JjPWhhc2gmYW1wO3JlZl9zcmM9dHdzcmMlNUV0ZnciPiNtZXV0aGVuPC9hPjxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vdHdpdHRlci5jb20vaGFzaHRhZy9zdGVpbmJhY2g/c3JjPWhhc2gmYW1wO3JlZl9zcmM9dHdzcmMlNUV0ZnciPiNzdGVpbmJhY2g8L2E+IDxicj48YnI+QWxzIDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vdHdpdHRlci5jb20vaGFzaHRhZy9BbnRpZmFNYWdhemluP3NyYz1oYXNoJmFtcDtyZWZfc3JjPXR3c3JjJTVFdGZ3Ij4jQW50aWZhTWFnYXppbjwvYT4gbcO2Y2h0ZW4gd2lyIG5vY2htYWwgYWxsZSBhdWZydWZlbiAtIHVudGVyc3TDvHR6dCBkaWUgQW50aWZhLCBzZWlkIFRlaWwgZGVyIDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vdHdpdHRlci5jb20vaGFzaHRhZy9BbnRpZmE/c3JjPWhhc2gmYW1wO3JlZl9zcmM9dHdzcmMlNUV0ZnciPiNBbnRpZmE8L2E+LiA8YnI+PGJyPkFsbGUgenVzYW1tZW4gZ2VnZW4gZGVuIEZhc2NoaXNtdXMhIDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vdC5jby82M0VjalNxRmxFIj5waWMudHdpdHRlci5jb20vNjNFY2pTcUZsRTwvYT48L3A+Jm1kYXNoOyAjQW50aWZhTWFnYXppbiBAZGVycmVjaHRlcmFuZCAoQGRlcnJlY2h0ZXJhbmQpIDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vdHdpdHRlci5jb20vZGVycmVjaHRlcmFuZC9zdGF0dXMvMTIzMDQ2ODg3MjkyODYyNDY0MT9yZWZfc3JjPXR3c3JjJTVFdGZ3Ij5GZWJydWFyeSAyMCwgMjAyMDwvYT48L2Jsb2NrcXVvdGU+PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGxhdGZvcm0udHdpdHRlci5jb20vd2lkZ2V0cy5qcyIgY2hhcnNldD0idXRmLTgiPjwvc2NyaXB0Pg==

Die Taten der anderen sind die schlimmsten

Nach den bisherigen Erkenntnissen handelte der Täter aus rassistischen Motiven. Seine Hinterlassenschaften legen einen rechtsextremen Hintergrund nahe.

Warten wir mal ab, wie die Begleittexte in den nächsten Tagen sein werden. Ob Henryk M. Broder bald wieder einen Artikel schreibt, der einen Zusammenhang zwischen Worten und Taten als reines Hirngespinst linker Politakteure und Journalisten herunterspielt bzw. abstreitet? Nun, die AfD ist jedenfalls schon mal heftigst dabei, die segensreichen Folgen der Worte ihrer Hetzer (im Fußvolk und der Chefetage) überall in Deutschland abzuwiegeln.

Wie wehrt man sich effektiv gegen die Rassisten im Land?

Vielleicht schafft der Verfassungsschutz ja einmal Klarheit darüber, was die AfD-Hetze gegen Flüchtlinge, Muslime und Andersdenkende für unsere Gesellschaft bedeutet?

Klar, die Rechten werden von den Linken herausgefordert. Das ist nichts Neues, es war immer so. Die Logik der Rechten ist besonders übersichtlich. Einfach brillant ist die Vorstellung, dass es funktionale Zusammenhänge gibt, mit denen schließlich sogar Morde erklärt werden können.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

PGJsb2NrcXVvdGUgY2xhc3M9InR3aXR0ZXItdHdlZXQiIGRhdGEtd2lkdGg9IjU1MCIgZGF0YS1kbnQ9InRydWUiPjxwIGxhbmc9ImRlIiBkaXI9Imx0ciI+PGEgaHJlZj0iaHR0cHM6Ly90d2l0dGVyLmNvbS9oYXNodGFnL0hhbmF1P3NyYz1oYXNoJmFtcDtyZWZfc3JjPXR3c3JjJTVFdGZ3Ij4jSGFuYXU8L2E+IGlzdCBow7ZjaHN0d2FocnNjaGVpbmxpY2ggZGllIGlycnNpbm5pZ2UgdsO2bGtpc2NoLXJlY2h0c3JhZGlrYWxlIFJlYWt0aW9uIGF1ZiBlaW5lIGlycnNpbm5pZ2UgbGlua3NyYWRpa2FsZSwgc2VsYnN0emVyc3TDtnJlcmlzY2hlIFBvbGl0aWsuIERhcyBpc3Qga2VpbmUgUmVjaHRmZXJ0aWd1bmcsIHNvbmRlcm4gZWluZSBCZXNjaHJlaWJ1bmcgZnVua3Rpb25hbGVyIFp1c2FtbWVuaMOkbmdlLjwvcD4mbWRhc2g7IErDvHJnZW4gRnJpdHogKEBKdWVyZ2VuX0ZyaXR6KSA8YSBocmVmPSJodHRwczovL3R3aXR0ZXIuY29tL0p1ZXJnZW5fRnJpdHovc3RhdHVzLzEyMzA0MDU4MjM0NTQ2OTk1MjA/cmVmX3NyYz10d3NyYyU1RXRmdyI+RmVicnVhcnkgMjAsIDIwMjA8L2E+PC9ibG9ja3F1b3RlPjxzY3JpcHQgYXN5bmMgc3JjPSJodHRwczovL3BsYXRmb3JtLnR3aXR0ZXIuY29tL3dpZGdldHMuanMiIGNoYXJzZXQ9InV0Zi04Ij48L3NjcmlwdD4=

Nach der Verhaftung der 12 Rechtsextremen, die in Deutschland einen Bürgerkrieg durch Gewalttaten an Geflüchteten und Muslimen auslösen wollten und den Mordtaten von Hanau, kulminieren Besorgnisse, die wir in unserem Land seit Jahrzehnten nicht kannten.





Artikelautor Horst Schulte

Mein Bloggerleben reicht bis ins Jahr 2004 zurück. Damals habe ich dieses schöne Hobby für mich entdeckt. Ich bin jetzt 66 Jahre alt und lebe seit meiner Geburt in der schönen Stadt Bedburg, nicht weit von Köln entfernt. Das mit dem Schreiben ist zwar weniger geworden. Aber ab und zu schreibe ich hier und anderswo. Die sozialen Netzwerke haben die Welt verändert - nicht zum Guten!

Kommentieren


Es werden keine IP-Adressen gespeichert! Sie können, falls Sie dies möchten, auch anonym kommentieren.