Die Völlerei und die Waage


   0 Kommentare 1 Min. Lesezeit

Das Wetter war danach, die Zeit um Weihnachten herum ohnehin. Ich war besorgt, nach den Feiertagen auf meine Waage zu steigen. Vom ersten Weihnachtstag bis einschließlich gestern habe ich sie links liegenlassen. 

Heute habe ich mich gewogen und war positiv überrascht. Ich habe – trotz Weihnachten – nicht zugenommen. Und das, obwohl ich sogar ein paar Flaschen Bier und einige Gläser Wein zum Essen getrunken habe. Und das Essen erst. Es war wieder sooo lecker. 

Wahrscheinlich habe ich deshalb nicht zugenommen, weil ich mir mit dem Abnehmen bisher Zeit gelassen habe. Dadurch hatte mein Körper sich an die anderen Essgewohnheiten gewöhnen können. Anders ausgedrückt, mein Gewicht ist seit über einem Monat unverändert. 

Jetzt kommen Silvester und Neujahr. Ich bin zuversichtlich, dass meine Waage mich auch nach diesen Feiertagen nicht unangenehm überrascht. 

0
Dieser Beitrag wurde bisher 300 mal aufgerufen.



Horst Schulte
Artikelautor: Horst Schulte

Mein Bloggerleben reicht bis ins Jahr 2004 zurück. Damals habe ich dieses schöne Hobby für mich entdeckt. Ich bin jetzt 67 Jahre alt und lebe seit meiner Geburt in der schönen Stadt Bedburg, nicht weit von Köln entfernt. Das mit dem Schreiben ist zwar weniger geworden. Aber ab und zu schreibe ich hier und anderswo.

KÜNDIGE DEINE MITGLIEDSCHAFT bei TWITTER, FACEBOOK, INSTAGRAM & CO.
SIE ZERSTÖREN DIE DEMOKRATIE.

Vorheriger

Medien und Meinungsbildung

«Ich hätte nicht gedacht, dass Sie diese Erfahrung so intensiv machen»

Nächster

Schreibe einen Kommentar


Es werden keine IP-Adressen gespeichert! Sie können, falls Sie dies möchten, auch anonym kommentieren.