Magnolien blühen leider viel zu kurz


| Aktualisiert: 23. Juli 2020    0 Kommentare    1 Min. Lesezeit

Habe ich schon gesagt, wie sehr ich Magno­li­en lie­be? Frü­her gab es hier nur sehr weni­ge Magno­li­en­bäu­me. Das ist heu­te anders. An vie­len Stel­len fin­det man sie. Ein Grund zur Freu­de! Wenn es nur nicht so wäre, dass die­se wun­der­schö­nen Blü­ten schon nach weni­gen Tagen verschwinden. 

Heu­te habe ich in Bed­burg die­sen wun­der­schö­nen Magno­li­en­baum foto­gra­fiert. Als ich das Bild ent­wi­ckelt habe, sah ich erst, wel­che wun­der­schö­ne die «Durch­sicht» die­ser Magno­li­en­baum aus der Per­spek­ti­ve zeig­te, in der ich sie foto­gra­fiert hat­te. Ja, eigent­lich ein ganz nor­ma­les Haus. Aber durch die Magno­lie gese­hen, wirkt es rich­tig verwunschen.

0




Horst Schulte
Artikelautor: Horst Schulte

Mein Bloggerleben reicht bis ins Jahr 2004 zurück. Damals habe ich dieses schöne Hobby für mich entdeckt. Ich bin jetzt 67 Jahre alt und lebe seit meiner Geburt in der schönen Stadt Bedburg, nicht weit von Köln entfernt. Das mit dem Schreiben ist zwar weniger geworden. Aber ab und zu schreibe ich hier und anderswo.

KÜNDIGE DEINE MITGLIEDSCHAFT bei TWITTER, FACEBOOK, INSTAGRAM & CO.
SIE ZERSTÖREN DIE DEMOKRATIE.

Schreibe einen Kommentar


Es werden keine IP-Adressen gespeichert! Sie können, falls Sie dies möchten, auch anonym kommentieren.