Kurz   ·  1 Min.

Wer tötet eine 100jährige Platane?

Ich bin schon mal schnell aus der Fassung zu bringen. Aber die Geschichte, die ich heute Nachmittag im Radio hörte, hat mich richtig aufgeregt!

In Lünen haben Unbekannte eine 100 Jahre alte Platane mehrfach angebohrt und es so fertiggekriegt, dass dieser Baum wahrscheinlich nicht gerettet werden kann. Es ist möglich, dass er gefällt werden muss.

Unter Platanen der Ruhe lauschen

Uns Deutschen wird eine sprichwörtlich mystische Beziehung zum Wald nachgesagt. Und wie er angesichts der Klimakrise leidet, dürfte auch den letzten Klimaleugnern nicht verborgen geblieben sein.

Aber sowas ist einfach zu viel für mich. Wer tut so etwas?

Erst vor ein paar Tagen war ich mit meiner Frau in einem Park, in dem einige Platanen standen. Die scheinen im Vergleich viel älter als 100 Jahre zu sein.

Ich kann mir nicht vorstellen, wie viel Ignoranz einem Menschen zu eigen sein muss, um so etwas Verwerfliches zu machen.

Die Platane steht am Straßenrand. Ob einer der Anwohner, der dort lieber eine Parkmöglichkeit sehen würde, auf diese Idee… Wie gesagt, ich kann mir sowas einfach nicht vorstellen. Was gibt es nur für widerliche Leute!

1








Artikelautor: Horst Schulte

Mein Bloggerleben reicht bis ins Jahr 2004 zurück. Damals habe ich dieses schöne Hobby für mich entdeckt. Ich bin jetzt 66 Jahre alt und lebe seit meiner Geburt in der schönen Stadt Bedburg, nicht weit von Köln entfernt. Das mit dem Schreiben ist zwar weniger geworden. Aber ab und zu schreibe ich hier und anderswo. Die sozialen Netzwerke haben die Welt verändert - nicht zum Guten!