Du befindest dich hier: Fotos

Artensterben: Leider gibts nicht mehr viele Alleen

/ Lesezeit ca. 1 Min.

Inspiriert durch YouTube – Videos habe ich seit August ein paar Fotos von Alleen gemacht. Heute sind ein paar Neue hinzugekommen.

Ich erinnere mich an alte Alleen, die man auch in unserem kleinen Städtchen Bedburg bestaunen konnten. Heute gibts nur noch einen Namen: Lindenallee. Die paar Linden, die man inzwischen wieder gepflanzt wurden, werden wohl noch Jahrzehnte brauchen, bis man sie wirklich als die wunderschönen Bäume wahrnimmt, die sie sind.



Herbstliche Umgebung

Schwarz/Weiß HDR

(3)

3 Gedanken zu „Artensterben: Leider gibts nicht mehr viele Alleen“

  1. Wunderschön!

    Als ich nach der Wende in Brandenburg / Mecklenburg herum fuhr, hab ich die vielen Alleen gesehen, die es dort noch gab.
    (z.B. hier)
    Einige (da, wo wir hingezogen sind, nähe Schwerin) sogar noch mit Kopfsteinpflaster. Man fühlte sich wie in einer anderen Zeit.

  2. Hier gibts nur wenige Alleen. Eigentlich auch nur Abschnittsweise oder bei Straßenverbindungen, die nur wenig frequentiert werden. Aber die paar kenne ich. Seit ich etwas mehr fotografiere, präge ich mir die Orte besser ein als früher. Man könnte sagen, ich achte dadurch mehr auf solche Sachen.

    Danke.

    Ich kann mir gut vorstellen, dass es im Osten noch viele sehr schöne Alleen gibt. Die tollen Fotos, die ich manchmal bei Flickr oder so sehe, sprechen dafür. Hier ist es damit eher mau, wie gesagt.

Schreibe einen Kommentar


Hier im Blog werden zur Abgabe von Kommentaren keine IP-Adressen gespeichert! Du kannst hier anonym kommentieren. Deine E-Mail-Adresse wird auf keinen Fall veröffentlicht.

Meine Kommentar-Politik: Ich mag Kommentare, und ich schätze die Zeit, die du zu dem Zweck investierst, Ideen auszutauschen und Feedback zu geben. Nur Kommentare, die als Spam oder eindeutig Werbezwecken dienen, werden gelöscht.