Spahns Zeit lÀuft ab

"File:Portrait of jens Spahn MdB.jpg" by Stephan Baumann is licensed under CC BY-SA 3.0

Aus GrĂŒnden, die ich selbst nicht verstehe🛏🛋 , bin ich oft geneigt, mich auf die Seite derer zu schlagen, die gerade im Mittelpunkt journalistischer Attacken stehen. Das dĂŒrfen gerne auch mal Institutionen sein. Damit habe ich schon einige Male ins FettnĂ€pfchen getreten. Auch hier gabs einige Beispiele davon.

Wie konnte ich bloß Xavier Naidoo verteidigen oder Markus Lanz? Vielleicht kommt es daher, dass die Zahl der »Opfer« unserer Medien doch rapide angestiegen ist. Ich werde das GefĂŒhl nicht los, dass außer im Journalismus nur Menschen mit mehr oder minder heftigen charakterlichen MĂ€ngeln zu finden sind.

Jens Spahn steht schon ewig unter Dauerbeschuss. Im Augenblick gehts um die VorwĂŒrfe, die der »Spiegel« gegen ihn erhoben hat.

Es ist so, dass ich mich Samira El Ouassil anschließe, die an diesem Punkt meine GefĂŒhlswelt nachvollziehbar beschreibt.

Sauer war ich allerdings schon eine Weile auf Jens Spahn. Ich frage mich, was wohl am Montagabend los sein wird, wenn nach Aufhebung aller Priorisierungen die Ärzte im ganzen Land sozusagen völlig entnervt Amok laufen werden. Dabei wollte Spahn den Leuten doch nur Mut machen.

Seiner Kanzlerin macht Spahn jedenfalls ein schönes Abschiedsgeschenk. Die Impfangebote finden nĂ€mlich bereits ab kommenden Montag statt und damit um einiges frĂŒher als der eigentlich anvisierte September. Jetzt lacht mal.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Laschet Spahn nach diesem neuen Tiefpunkt wirklich noch in sein Kabinett holen wird. Soweit kann die LoyalitĂ€t auch in der CDU nicht gehen. Aber ein Pöstchen findet sich schon noch fĂŒr Spahn. Notfalls verstecken die in ihn irgendeiner Stiftung. Ob er sich dann allerdings die teuren Immobilien noch leisten kann? Man weiß es nicht.

Titel"File:Portrait of jens Spahn MdB.jpg" by Stephan Baumann is licensed under CC BY-SA 3.0
0


Schreibe einen Kommentar


Hier im Blog werden zur Abgabe von Kommentaren keine IP-Adressen gespeichert! Du kannst hier anonym kommentieren. Deine E-Mail-Adresse wird auf keinen Fall veröffentlicht.

Meine Kommentar-Politik: Ich mag Kommentare, und ich schÀtze die Zeit, die du zu dem Zweck investierst, Ideen auszutauschen und Feedback zu geben. Nur Kommentare, die als Spam oder eindeutig Werbezwecken dienen, werden gelöscht.