Zweimal bezahlte Wiederholungen. Bezahlkanäle ARD und ZDF bei Amazon

Ich habe bei Amazon (vermutlich mit Verspätung) zwei neue Kanäle entdeckt, die mich richtig anmachen.

Nee, ich meine nicht die Mediatheken von ARD und ZDF, die im Amazon Angebot zu finden sind. Jetzt wollen die öffentlich-rechtlichen Giganten mit ARD Plus und ZDF Select ihr »hochwertiges« Wiederholfilmchen-Angebot vergolden.

Damit ist der Beschiss der Gebührenzahler beinahe perfektioniert. Aber gewiss wird denen noch die eine oder andere Überraschung einfallen. Ich hatte mir naiverweise was anderes vorgestellt, als kürzlich die Obersten beider Sender davon erzählten, wie viel besser die neuen Mediatheken bald sein würden.

ARD ZDF Bezahlkanäle bei Amazon
ARD und ZDF Bezahlkanäle bei Amazon

Die ausgelutschten Wiederholungs-Programm-Angebote beider Kanäle können jetzt auch unter Amazon (freilich nur gegen Kohle) betrachtet werden. Wenn das mal kein echter Coup ist!

ARD und ZDF haben tatsächlich die Stirn, eine schon x-fach wiederholte Schmonzette, Vorabendserie u.s.w. in ihre Bezahlkanäle zu schieben.

Nicht nur, dass ARD und ZDF uns den ganzen Sommer (eigentlich sogar von Mai bis Oktober) mit Wiederholungen malträtieren und sie zur Zweitnutzung in ihren Mediatheken darbieten. Das wäre ok, weil man sich frei entscheiden kann, ob man es nutzt oder links liegen lässt.

Aber jetzt verlangen sie für bestimmte Angebote Kohle! Und das, obwohl wir diese »Erzeugnisse« bereits mehrfach durch unsere Gebühren bezahlt haben. Dass diese Angebote im unteren Bereich des Preisspiegels liegen, macht es nicht besser.

Im Grunde bezahlen wir zwölf Monate die gleichen Gebühren, bekommen aber seit Jahren im Sommer nichts als Wiederholungen, also nur für mehr als sechs Monate Programm geboten. Und nun auch noch diese Unverschämtheit!

Normalerweise unterstütze ich den öffentlich-rechtlichen Rundfunk gegen Angriffe, insbesondere aus dem Lager der AfD oder anderen Demokratiefeinden. Nur – jetzt reicht es mir langsam.

Was ARD und ZDF sich gegenüber uns Zuschauern erlauben, ist nicht in Ordnung und sollte endlich zu Konsequenzen führen.


4 Gedanken zu „Zweimal bezahlte Wiederholungen. Bezahlkanäle ARD und ZDF bei Amazon“

  1. Du verwechselt etwas, die Plus- und Select-Angebote kommen nicht den Sendeanstalten zu gute – okay wahrscheinlich eine kleine Gebühr, sondern den Autoren und Machern dieser Wiederholungen. Also quasi, eine Steaming-Angebot die die Produzenten mit Geld versorgen sollen unter dem Label der ARD und ZDFs. Ist nichts anderes als die kostenpflichtigen Wiederholungen von „Lilly Schönauer“ in Amazon Prime oder RTL-NOW.
    Ich warte eigentlich, wann das Supi-Sommer-Ferienprogramm vom ZDF aus den 80ziger und Anfang der 90ziger wiederholt werden, ich fand das Programm eigentlich Ober-Affen-Titten-Turbo-Geil 😛 Bisschen Spaß muss sein 😉

  2. Wieder was gelernt, Martin. Wusste ich nicht. Die Gestaltung des aktuellen Programms lässt sehr zu wünschen übrig. Die geben sich offenbar kein bisschen Mühe. Früher ™ hat man über TED-Abfragen (sic?) das Programm durch die Zuschauer gestalten lassen. Da konnte man unter 3 Filmen wählen, die dann am Samstagabend ausgestrahlt wurden. Ich fand das immer gut. Auch wenn die Mehrheit manchmal einen anderen Geschmack offenbarte 🙂 Jetzt wiederholen sie überwiegend Sachen, die gerade vor wenigen Monaten oder einem Jahr gelaufen sind. Völlig verrückt. Vermutlich glauben die Programmmacher, dass alle in Urlaub wären. Aber überlagernd ist das Gefühl, dass die sich für die Interessen ihrer Zuschauer überhaupt nicht mehr interessieren. Kein Wunder bei dieser finanziellen Ausstattung. Alles in allem würde ich mich denen anschließen, die finden, dass sich langsam etwas ändern muss. Tuts ja im Grunde auch längst. Denn die Quoten drücken es aus. Und das Internet und die Möglichkeiten sind zu attraktiv gegenüber dem althergebrachten TV.

Schreibe einen Kommentar


Hier im Blog werden zur Abgabe von Kommentaren keine IP-Adressen gespeichert! Du kannst hier anonym kommentieren. Deine E-Mail-Adresse wird auf keinen Fall veröffentlicht.

Meine Kommentar-Politik: Ich mag Kommentare, und ich schätze die Zeit, die du zu dem Zweck investierst, Ideen auszutauschen und Feedback zu geben. Nur Kommentare, die als Spam oder eindeutig Werbezwecken dienen, werden gelöscht.