Keine Impfpflicht ab Achtzehn, Millionen Impfdosen werden wohl deshalb verderben

Die Medien berichten, dass die Impfpflicht ab 18 im Parlament keine Mehrheit findet. Das Handelsblatt meldet, dass Lauterbach zu verantworten hat, dass zig Millionen Impfdosen verderben werden. Die kleine Hoffnung besteht, dass die Impfpflicht für über 50-Jährige kommen wird. Für manche ist das allerdings keine Hoffnung, sondern das Gegenteil. Ein weiteres Hassprojekt für die Freunde der Demokratie. Die wissen, was es dringend zu verhindern gilt.

Diejenigen, die nun Morgenluft riechen (allen voran, unsere Demokratiefreunde von der AfD und die Querficker-Bande), werden alles daran setzen, auch diese zu verhindern. Interessant, dass die Union Verantwortung Verantwortung sein lässt und sich aus blankem (Oppositions-) Opportunismus auf die Seite der Gegner geschlagen hat.

Wenn es möglich wäre, sollte man wenigstens einen Teil dieser Vorräte kostenlos in die Regionen der Erde schicken, in denen die Impfquoten leider noch sehr gering sind. Viel geringer als in Deutschland. Aber an diese Lösung denken die zuständigen Politiker vermutlich erst dann, wenn es dafür zu spät ist und die Haltbarkeit der Impfdosen nicht mehr gewährleistet werden kann. Ausreden finden Politiker schließlich immer.

(c) Horst Schulte – Regentag 31-03-2022

Ich gebe zu, dass ich die ganze Corona-Scheiße längst nicht mehr verstehe. Ich sehe mir immer noch die Berichte an und informiere mich über den Fortgang der Pandemie. Dabei stoße ich auf so viele Ungereimtheiten und Mysterien, dass ich kurz davor bin, alle Informationen über das Virus auszublenden. Am besten, man ignoriert diese anhaltende Kakophonie aus wichtigtuerischen Wissenschaftlern, Politikern und nicht zuletzt auch Journalisten.

Die Franzosen liegen laut den öffentlichen Berichten ungefähr auf unserem Niveau. Dort sind die auch bei vielen in unserem Land verhassten Einschränkungen weitgehend aufgegeben worden.

Kein Impfnachweis, keine Maskenpflicht außerhalb des öffentlichen Nah- und Fernverkehrs. Kontaktbeschränkungen gibt es keine mehr. In Restaurants, Geschäften, Theatern, Kinos gilt die Maskenpflicht nicht mehr. Die Beschränkungen wurden Mitte März aufgehoben. Bei uns sind die Verantwortlichen zögerlich, obwohl (auch) die Impfquote fast gleichauf mit Frankreich ist. Ungefähr 2 % Unterschied werden als Begründung für irgendwas vermutlich nicht ausreichen.

In Deutschland, berichtete das ZDF, starben vorgestern 348 Menschen an bzw. mit Covid-19. Wir nehmen irgendwie ungerührt zur Kenntnis, dass jede Woche etwa 1000 Leute in unserem Land an den Folgen der Viruserkrankung versterben. Es ist so, als würden diese Schicksale inzwischen irrelevant sein.

Außerdem wurden und werden diese Daten wie gewöhnlich von den Freiheitskämpfern mit ihren parlamentarischen Armen (FDP und AFD) angezweifelt, weil ja… zum Beispiel bei vielen Opfern Vorerkrankungen eine Rolle gespielt haben.

Obwohl viele Länder ihre Coronaeinschränkungen weitgehend aufgegeben haben, lässt sich nicht übersehen, dass viele BürgerInnen damit NICHT einverstanden sind. Die Zahlen haben sich stark verändert, aber eine Mehrheit in Deutschland ist mit dem planlosen Vorgehen der Regierung nicht einverstanden. Die Ampel-Regierung wird vom kleinsten Koalitionspartner dominiert und die Union reibt sich derweil die Hände.

Das Gefühl der Unsicherheit besteht bei vielen Menschen fort.

Ob das, was unsere hiesigen Diskussionen anlangt, typisch deutsch ist, sollen andere beurteilen. Ich frage mich allerdings, was wohl passiert, wenn die Impfpflicht komplett gescheitert ist und im Herbst / Winter dieses Jahres ein neuer Coronaausbruch (vielleicht mit einer für uns schädlicheren Variante) auftritt. Ich bin angesichts der unverantwortlichen Fehlleistungen der deutschen Politik (natürlich einschließlich der Opposition) zuversichtlich, dass Frieren noch die freundlichste Option in der kommenden Herbst-Winter-Saison ist.

Bis dahin haben dieses Land Impfgegner und Coronaleugner endgültig voll im Griff. Im Fall des Falles können dann zwar die Verantwortlichen namentlich benannt werden, aber nützen wird uns das herzlich wenig.

Beitragsfoto von (sofern nicht von mir oder nicht Public Domain):

(c) Horst Schulte - Regentag 31-03-2022

Rückwärts

Kampf allen Rassisten