Achterbahn der Umfragewerte

Wahlen, Bundestagswahl

Der Wahlkampf treibt seltsame Blüten in Form von Umfragewerten. Auch das zeigt, dass wir uns in diesem Land auf gar nichts mehr verlassen können. Am selben Tag meldet Allensbach für die Union 27,5 %, sieht die SPD immerhin auch bei 19,5 % und Infratest Dimap gibt der Union 23 % und der SPD 21 %. …

Eine Welt voller Narzissten? Volldröhnen, randalieren, genannt: Party machen.

Etwas zu häufig hören wir in letzter Zeit von jungen Leuten (auch Jugendlichen), die randalieren, sich zusammenrotten (per WhatsApp oder anderen sozialen Netzwerken), um Rettungskräfte und Polizisten anzugreifen. Dass dabei manchmal äußerst brutal vorgegangen wird, erfährt in den Medienberichten über solche Sachen weniger Beachtung. Im Vordergrund steht verständlicherweise das Phänomen als solches. Zuletzt haben sich …

Motive gesucht

Reichstag, pexels

Es wird darüber spekuliert, ob die Bundesregierung Gründe für ihre Verzögerungstaktik in Afghanistan hatte oder ob dieses furchtbare Desaster, das so viele Menschen in Lebensgefahr gebracht hat, »nur« dadurch entstand, dass es ihr an der nötigen Weitsicht mangelte. Oder hat sie sich etwa bewusst dafür entschieden, die »Ortskräfte« im Stich zu lassen? Sätze wie »2015 …

Social-Media-Wut als politisches Korrektiv? Das ist so. Aber es ist IMHO destruktiv!

"Webtreats Pink Jelly Social Networking Icons" by webtreats is licensed under CC BY 2.0

Ich finde, Sascha Lobo hat die Lage in seiner heutigen Spiegel – Kolumne spannend und im Großen und Ganzen zutreffend beschrieben. Seine Diagnose trifft auch auf mich zu. Ob ich mich bzw. meine Reaktionen auf den Afghanistan-Gau als bigott empfinde, weiß ich heute noch nicht. Es könnte aber sein, dass diese Einsicht noch kommt. Lobo …

Der Rückzug aus Afghanistan war richtig – der Preis war zu hoch

"Destroyed Innocence" by h.koppdelaney is licensed under CC BY-ND 2.0

Die Medien sind voll von Schuldzuweisungen. Gegen die Amis und gegen ihre Alliierten, also auch der deutschen Bundesregierung werden völlig zu Recht Vorwürfe gemacht. Ich kann alles verstehen und teile auf alle Fälle den Vorwurf, dass der Abzug nicht so vorbereitet war, wie es nötig gewesen wäre. Das hätte Menschenleben retten können. Jedenfalls, soweit man …

Ahmad Mansour über den aktuellsten Ehrenmord in Berlin – und was dagegen helfen würde

"Muslima Kopftuch Flüchtlinge" by www.sommer-in-hamburg.de is licensed under CC BY 2.0

Länger habe ich schon nichts mehr bei Focus.de gelesen. Heute fiel mir die aktuelle Kolumne von Ahmad Mansour in die Hände. Den Mann bewundere ich sehr für seine Arbeit und dafür, dass er sich unermüdlich für das einsetzt, was er in den letzten Jahren zu seiner Sache gemacht hat. Dabei sollte sie langsam aber sicher …

Weltklima schützen mit demokratischen Mitteln?

Der »Presseclub« fragte heute: Klimaziele – Großer Wurf oder große Illusion? Der sechste IPCC–Sachstandsbericht (AR6) (hier die kurze Zusammenfassung) ist in der vergangenen Woche sozusagen hart eingeschlagen. Link: WGI: Naturwissenschaftliche Grundlagen – de-IPCC Der vom Menschen verursachte Klimawandel wirkt sich bereits auf viele Wetter- und Klimaextreme in allen Regionen der Welt aus. Seit dem Fünften …

Mitgefühl, Empathie. Alles gut und schön.

"Captain Miles Malone greeting a local farmer - Pioneering Vet clinic in Taliban country" by Helmandblog is licensed under CC BY-NC-ND 2.0

Als die Bundeswehr nach Afghanistan geschickt wurde, nachdem Schröder den Amis unsere uneingeschränkte Solidarität versichert hatte, war das eher als Racheakt gemeint. So habe ich den Krieg von Anfang an gesehen. Man wollte Al Kaida und die Taliban für das bluten lassen, was sie und ihre Führer dem Volk der mächtigsten Nation der Welt angetan …

Spiegel TV wirft MP Dreyer vor, ihr Image wäre ihr wichtiger als das Leid der Betroffenen in ihrem Land

Wie viel besser müssen sich die Pharisäer von Spiegel TV und anderer Medien eigentlich vorkommen, wenn sie die mutmaßlich Verantwortlichen in diesem grauenhaften Szenarium in dieser Art und Weise vorführen. Wie schmal ist der Grad der Verantwortungslosigkeit vieler Journalisten und Redaktionen? Wahr ist, dass nicht alles vom Pressekodex abgedeckt wird bzw. werden kann. Manche Berichte, …

Bitte konkret werden, jetzt

Kraftwerk Niederaußem

Die NZZ hat sich heute über eines der Themen geäußert, die bisher während dieses merkwürdigen Wahlkampfes gemieden wurden. Der Autorin fehlt ein Konzept zum Thema Migration. Ich habe schon lange das Gefühl, so ein Konzept fehlt den Schweizern, besser gesagt den deutschen Journalisten in Diensten der NZZ, viel dringender als uns. Nicht nur die NZZ …