Wenn Serien „einfach“ abgesetzt werden.

Das Wiederholungsschema der öffentlich-rechtlichen Sender hat den Dienst aufgenommen. Trotz Corona und der Tatsache, dass viele Menschen vielleicht im Moment mehr Fernsehen als sonst, merkt man das dem Programm von ARD und ZDF nicht an. Die Wiederholungen haben schon (wie immer in den letzten Jahren) im Mai eingesetzt. Sie werden uns wohl bis Ende Oktober mit Konserven beglücken. Das ist vielleicht nur deshalb so, weil sich die Programmverantwortlichen ihren Zuschauern gegenüber kaum verpflichtet fühlen. Schließlich entscheiden nicht wir, sondern Politiker darüber, wie die finanzielle Ausstattung der Sender aussieht. Das sind echt günstige Voraussetzungen, die man … Weiterlesen

Nähe macht den Unterschied

Nähe macht den Unterschied

Meine Frau und ich waren uns gestern Abend einig. Schon lange hatten wir keinen so berührenden und fantastisch gespielten Film gesehen. Natürlich vor allem deshalb, weil der Film auf einer wahren Geschichte beruht. Es geht um »Green Book« bzw. um eine sich langsam entwickelnde Freundschaft zweier Menschen, die bewegend, vor allem jedoch unglaublich ermutigend ist. Dass der Film nicht nur mit dem Oskar 2019, sondern mit vielen weiteren Auszeichnungen geehrt wurde, bestätigt, dass auch von Kritikern hochgelobte Filme ein begeistertes Publikum unter »normalen Menschen« finden können. Ich glaube, dass ist ja nicht immer der Fall.? … Weiterlesen

Welcher Irre setzt „Frühstück bei Tiffanys“ auf den Index?

Ich habe gelesen, dass »Die Anstalt« mit sinkenden Zuschauerquoten konfrontiert ist. Den Fans der Sendung wird nachgesagt, dass sie den Botschaften mehr Vertrauen als den Nachrichtensendungen des öffentlich-rechtlichen Fernsehens. Selbst wenn die Bedeutung dieser normalerweise um 22:15 Uhr im ZDF ausgestrahlten Satire-Sendung bzw. Kabarett-Show zuletzt etwas gelitten haben sollte, dieses Phänomen ist doch interessant. Wie schaffen es Max Uthoff und Claus von Wagner ihren Zuschauern das Gefühl zu vermitteln, dass die dort präsentierte Sicht auf Deutschland und die Welt näher an der Wahrheit liegt als die »eigentlichen Nachrichten«? Ist es vielleicht doch nicht so, dass … Weiterlesen

Schnipp, schnipp, Hollywood

Getty

Was genau hatte Kevin Spacey noch gemacht? Es geht um mehrere Fälle von sexueller Belästigung. Ich schrieb schon darüber. Mir fiel eine Szene aus »House of Cards« ein, in der Spacey seinen Leibwächter küsste. Angedeutet wurde gemeinschaftlicher Sex zwischen dem »Präsidenten«, seinem Leibwächter und der »Präsidentengattin«. Ich fand das etwas abstoßend. So gehts halt zu in diesen Kreisen… Im Ernst. Der ganze Fall ist offenbar so schlimm, dass der berühmte Ridley Scott, Regisseurs des bei uns 2018 erscheinenden Hollywood-Streifens »Alles Geld der Welt« Kevin Spacey, einen zweifachen Oskargewinner, aus dem kompletten Film herausgeschnitten haben soll. Die Szenen … Weiterlesen