Dobrindt

Die Signale der CSU

Gestern bei »Maischberger« habe ich mich gefreut wie ein Plätzchen, weil in dieser Sendung ein Faktum endlich klar herausgearbeitet wurde, um das sich die CSU bisher erfolgreich herumgedrückt hat. Robert Habeck, Grüne, hatte ebenfalls Spaß. Er ertappte CSU-Generalsekretär Blume dabei, wie er den dreiundsechzigsten Punkt des legendären Masterplans seines Parteichefs, Horst Seehofer, gleich zweimal hintereinander als »Signal« bezeichnete. Ja, unglaublich oder? Da inszenieren die Granden dieser Splitterpartei eine Staatskrise, weil sie als letzten Ausweg das Motto der AfD #Merkelmussweg# zur Hauptsache ihres beschissenen Wahlkampfes um die Macht in Bayern machen und der Generalsekretär bringt diesen absoluten Knaller. Alle innerdeutschen Grenzen kontrollieren Aber nicht nur das: Endlich wurde klar, dass es eben nicht damit getan wäre, die drei heute schon überwachsten bayerischen Grenzübergänge zu Österreich zu kontrollieren, sondern auch die restlichen ungefähr 70 Grenzübergänge. Abgesehen einmal davon konnte Blume natürlich nicht beantworten, wie die verbleibenden paar Grenzkilometer im Sinne der seehoferschen … Artikel lesen