Falschmeldungen

Xavier Naidoo und Dieter Nuhr haben was gemeinsam

Als es darum ging, Xavier Naidoo als Rechten zu »entlarven« und ihm unter anderem Antisemitismus vorzuwerfen, waren vermutlich die gleichen Leute aktiv, die jetzt Dieter Nuhr auf dem Kieker haben. Die selbsternannten Verteidiger von Demokratie, Toleranz und Klima. Wie damals sind auch bei Nuhr keine Beweise für die digitale Form des Rufmordes nötig. Wir dürfen uns darauf verlassen, dass die Medien ihren Beitrag leisten! Sie drehen ein Rad, das gewissen Leuten in die Hände spielt und scheinen eben das völlig ausblenden zu können. Ich habe das Gefühl, dass immer mehr »Vernünftige« sich fragen, ob das wirklich sein muss. Dürfen wir Journalisten nachsehen, Agenturmeldungen ungeprüft zu übernehmen, offen tendenziös zu sein oder mitunter frei Erfundenes zu berichten, nur weil sie (bekanntlich) zu einer existenzbedrohten Spezies zählen? Dass gerade diejenigen Freude an jeder Form von »Falschinformation« haben, die ansonsten in ihren Publikationen nie davor zurückschrecken, einseitige, ungenaue oder nicht selten unhaltbare oder … Artikel lesen

Realitätssinn

Heute soll ein »40-Jähriger mit eritreischer Staatsbürgerschaft« eine Mutter und ihren 8jährigen Sohn vor einen … Artikel lesen