Imaginäre Hetzjagd; nach Chemnitz auch in Freiburg

Was führen die AfD-Aktivisten eigentlich vor? Was wohl? Der Systemsturz ist das erklärte Ziel der AfD und ihrer Anhänger; sie wollen ein anderes Land. Eines ohne Lügen und – wenns geht – ohne Ausländer.Sie tun sich glücklicherweise schwer damit.Sie wünschen sich ein Land, in dem Gruppenvergewaltigung gar nicht passieren.

Mehr lesen

Das Entsetzen im Vergleichsmaßstab

Weil sich die Medien nicht adäquat um das Entsetzen und die Verurteilung der Gruppenvergewaltigung von Freiburg gekümmert haben, nehmen die Rechtsextremen das Heft mal wieder in ihre Hände. Die Rechten reagieren mit bewährten und inzwischen typischen Diffamierungsaktivitäten in den sozialen Medien und auf den Straßen. Es geht diesen Feinden der Demokratie darum, größtmöglichen politischen Profit aus solchen Verbrechen zu schlagen. Es ist so einfach, ein Verbrechen wie die unmenschliche Gruppenvergewaltigung von Freiburg zu instrumentalisieren, weil das niemanden kalt lässt.

Mehr lesen
Scroll Up