Du befindest dich hier: HauptthemenGesellschaft

Was für bekloppte Anschuldigungen gegen Dieter Nuhr nach seinem „Jahresrückblick 2019“

Eine »kritische Analyse« zu viel! Wieder wird die Forderung an die ARD gestellt, Nuhr rauszuwerfen. Er wird allen Ernstes mit Eva Hermann verglichen.


 • Letzte Änderung: 28. Jun. 2020  3 Min. Lesezeit 374

Manche Autoren wissen gar nicht, wie sie sich von Dieter Nuhrs Jahresrückblick und seinem allgemeinen Wirken überhaupt noch erholen sollen. Ein Tipp: Schalten Sie den Fernseher vorher einfach aus oder nutzen Sie Alternativen! Wenn ein Comedian für seine Aussagen in dieser fetten Art und Weise angeklagt und verurteilt wird, muss im Land irgendwas sehr grundsätzlich falsch laufen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Dieter Nuhr ist ein mittelalter Comedian, den seine Gegner (dass es sowas auch bei diesem Berufsbild gibt, weiß ich seit Steimle) wahlweise als Neurechts oder als »alten weißen« Mann betiteln. Vielleicht ist es auch sein Äußeres, das auf manche provozierend wirkt? Immerhin hat man früher mal gesagt, Nuhr hätte was von George Clooney…

Manche Autoren und Blogger rücken ihn in die Nähe von Rassisten und beschuldigen ihn, Antisemitismus zu verharmlosen; die Nazi-Diktatur gleich mit. Seine Witze über die in linken Kreisen schier sakrosankte Greta Thunberg sind unerhört und befeuern die Vorwürfe immer mehr. Die Absetzung der Nuhr – Shows wird gefordert. Als Begründung dafür könnten Begriffe wie »entartete Kunst« herhalten. Wie diejenigen wohl reagieren, wenn man ihnen mit solchen Vorhaltungen kommt?

https://twitter.com/TamaraWernli/status/1209089424967028737

Die Beispiele, die sie gegen Nuhr anführen, stammen aus Nuhrs Programm und sollten immerhin unter seiner Anhängerschaft nicht gänzlich unbekannt sein. Wie viele Comedians, die ich kenne, baut auch Nuhr Gags in seine Show ein, die aus dem aktuellen Programm oder aus älteren entnommen sind. Sehen Sie sich bei Youtube die Beiträge von Pispers, Rether oder anderen Granaten an. Sie entdecken auch bei größeren Zeitabständen und völlig neuen Programmen immer mal Versatzstücke, die sie schon kannten. Ich kann daran nichts Schlimmes finden. Aber besagte Autoren nehmen daran Anstoß, sie tun gerade so, als sei Nuhr damit die Ausnahme.

Ich habe den Jahresrückblick 2019 von Nuhr gesehen und die anstößigen Elemente seines Vortrages nicht wahrgenommen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Daraus mag man den Schluss ziehen, dass sogar Comedy abstumpft. Wäre mir egal! Ich bin von der Auseinandersetzung um politisch Korrektes mitgenommen. Ich erkenne die kritischen Teile dieses satirischen Jahresrückblicks nicht. Als ehemaligem aufrechtem Linken wäre das früher nie vorgekommen!

Wahrscheinlich haben die linken Kritiker vergessen, sich über die politisch korrekten, viel zu oft belehrenden, unwitzigen vorlesungsartigen Referate überhaupt Gedanken zu machen. Zu sehr entsprachen sie in ihrer ganzen Anlage der eigenen Sicht auf die Welt.

Sich darüber zu echauffieren, was von Wagner oder Hagen Rether so von sich geben, würde ihnen jedenfalls nie einfallen.

Ich sehe mir auch deren Programme an, mitunter auch live. Ich war auch schon live bei Dieter Nuhr und fand ihn witzig. Ich fühle mich gut unterhalten. Darum, dachte ich, soll es bei der Comedy gehen?! Aber die politische Korrektheit wird selbst dort eingefordert und zwar so brutal, dass man bei Verstößen sogar den Kopf des Protagonisten fordert. Sofern er Dieter Nuhr heißt und nicht als erstklassiger Linker durchgeht.

Nicht jedes Programm ist unterhaltsam. Dieses Urteil kann gefällt werden. Es kann wohl auch daran liegen, dass man selbst einen schlechten Tag erwischt hat oder die speziellen Dinge im Programm nicht für so witzig hält. Kann passieren! Ich würde das z.B. von den gefühlten Endlosprogrammen eines Hagen Rether sagen. Da sitzt du dir den Arsch über Stunden platt und deine Erkenntnisgewinne sind auch nicht viel größer als bei anderen Kabarettisten oder Comedians. Und gelacht hab ich auch kaum. Da solltet ihr aber mal meine Schwester hören. Sie war dabei und fand Rether einfach nur Klasse.

Man bekommt Stoff zum Nachdenken. Nicht bei allen Programmen. Je mehr Comedy, destoweniger Nachdenken? Im Kabarett sind die Ansprüche höher. Aber Nuhr sieht sich selbst doch als Comedian und nicht als Propagandist linker Gutmenschenträume.

Es macht mich sauer, wenn ich erleben muss, wie sich Linke mit krassen Forderungen gegenüber Andersdenkenden immer stärker positionieren. Wie kann man sich nur über Comedians / Satire in dieser Weise ereifern, wie es in manchen Medien immer krasser passiert?

Ich distanziere mich von solchen Leuten. Der Volksverpetzer, den ich längere Zeit hinweg gern gelesen habe, hat mit dazu beigetragen, dass ich allmählich einsehe, dass ich viele Jahrzehnte lang politisch auf der falschen Seite stand! Diese Art von Kritik, die auf die Vernichtung eines Menschen in seiner beruflichen Existenz abzielt, ist absolut inakzeptabel. Nicht nur politische Eiferei ist ekelhaft.

Möchtest du mir zu diesem Artikel eine Mail schreiben? Nur zu.