Strache

Nachbarschaft

Sebastian Kurz und die selbstgefälligen Deutschen

Ein Teil von uns Deutschen ist aber auch wirklich unangenehm selbstgefällig. Diesen Eindruck schwächt auch der Artikel nicht ab, den eine schweizerische Website namens Republik über ein von Sebastian Kurz‘ angeblich benutztes antisemitisches Chiffre veröffentlicht hat. Ich bin nicht der Ansicht, dass Kurz mit seiner Erinnerung an die Untaten des Herrn Silberstein antisemitische Ressentiments bedient hätte. Im Gegenteil, ich verstehe jeden, der über diese Beschuldigung der schweizerischen Journalisten verärgert ist. Sebastian Kurz ist als zweiter Bundeskanzler Österreichs 2017 eine Koalition mit der FPÖ eingegangen. Es hatte 2017 den unvermeidlichen Aufstand gegeben; allerdings viel schlimmer als Ende der 1990er Jahre, als Kanzler Wolfgang Schüssel mit den Rechtspopulisten die erste Koalition gemeinsam mit Jörg Haider geschlossen hatte. Ich fand Kurz‘ Handhabung der aktuellen Krise bisher gut und war überrascht davon, wie negativ viele deutsche Medien seine Rede kommentiert haben. Im Kern ging es dabei nur um eines: Die Damen und Herrn Journalisten … Artikel lesen