Wenn Stefan Kretzschmar das sagt.

Ob Stefan Kretzschmar diese Reaktion auf sein Interview mit T-Online erwartet hat? Der Mann ruht in sich, ist mit sich im Reinen. Ob er das nach dem Ge(t)witter, das noch grummelt, noch ist? Jedenfalls ist er längst ein Medien-Profi, der das Geschäft beherrscht.Er hat früher schon kein Blatt vor den Mund genommen.

Mehr lesen

Album 1983 – Bilder eines Jahres

Bei Youtube gibt es viele Schätzchen. Ich fand dort dieses „Album des Jahres 1983“. Damals, vor 35 Jahren, wurde es von Karlheinz Rudolf moderiert. Er war damals Chef der ZDF-Redaktion „Aktuelles“ und übrigens der Erfinder dieses Dauerbrenners.Ich finde, keiner seiner Nachfolger hat die Sendung, die 1981 erstmals ausgestrahlt wurde, so liebevoll und eindrucksvoll moderiert.

Mehr lesen

Wenn das Agenturprivileg in Zeiten wie diesen zur Fake News führt

Am Dienstag, den 18. Dezember ging die Meldung von der Ermordung einer norwegischen und einer dänischen Frau durch die hiesigen Medien. Darin war von Stichwunden die Rede, die die Opfer aufgewiesen hätten.Die Meldungen wurden, die Causa Claas Relotius im Hinterkopf, mit viel „Geschrei“ ausgeschlachtet und zu einem Empörungssturm gegen die Medien benutzt.

Mehr lesen

Steingart schießt scharf gegen Kramp-Karrenbauer

Das Scharmützel, das sich Gabor Steingart und Annegret Kramp-Karrenbauer am Sonntag bei Anne Will vor einem Millionenpublikum geliefert haben, findet seine unschöne Fortsetzung in Steingarts „Morning Briefing“.Obwohl er in dieser Woche schon per Faktencheck belegt hat, dass seine Vorhaltungen bezüglich der wirtschaftlichen Lage des Saarlandes berechtigt waren, hakt er nach.

Mehr lesen

Ist Deutschland kaputt? Steht so jedenfalls in der NYT

Es ist heftig, was die Amerikaner in einer großen Zeitung  von einem deutschen Autor über den Zustand unseres Landes erfahren.Der Wissenschaftler Oliver Nachtwey beschreibt Deutschland als „kaputtes Land“.  Ich bin nun wirklich nicht einverstanden mit der neoliberalen Politik, die die Union mithilfe der SPD in den letzten Jahren gemacht hat.

Mehr lesen

Krach zwischen Merkel und Seehofer nur vorgespielt?

Ich habe inzwischen über den Migrationspakt schon einiges an Scheiße gelesen. Aber das hier, das schlägt dem Fass den Boden aus. Andererseits — hatte ich nicht darauf gewartet, dass ein rechter Journalist, im Zweitjob Verschwörungstheoretiker, mit so was oder so was Ähnlichem an den Markt geht?

Mehr lesen

Wir können alles sein

Es ist vorgekommen, dass ich mich nach der Beerdigung eines mir nahestehenden Menschen gefragt habe, was eigentlich größer wäre: die Trauer um die Verstorbenen oder mein Selbstmitleid. Bei mir schwingt der doch etwas selbstsüchtige Gedanke mit, dass ich diesen Menschen nie mehr wiedersehen und nie mehr mit ihm sprechen kann.

Mehr lesen

Endlich Gewissheit! Es war keine Hetzjagd. 2 Afghanen provozierten einen Trauerzug in Chemnitz

Dank investigativer Recherchen von „Tichys Einblick“ wissen wir seit heute, dass das bundesweit bekannte neunzehnsekündige Video aus Chemnitz keine Hetzjagd zeigt, sondern das die kurze Szene das Ergebnis einer „bösen Provokation“ durch zwei afghanische Flüchtlinge gegen die Teilnehmer eines Trauerzuges gewesen ist.Ha, Merkel, ihr Regierungssprecher und all die linksgrünen Medienvertreter haben in ihrer bräsigen Fahrlässigkeit (#Neuland) die mahnenden Rufe nicht hören wollen.

Mehr lesen

#Unteilbar: Ein „paar“ Antidemokraten machen „BILD“ Sorgen

BILD spielt das Spiel der AfD und ihrer Gesinnungsgenossen.Haben die Journalisten von „Bild“ damals, nach den Nazi – Aufmärschen in Chemnitz, eigentlich auch die Teilnehmer auch dazu aufgefordert, sich von den Nazis zu distanzieren, als ganz viele normale Bürger gemeinsam mit Nazis, AfD und Pegida-Leuten mitgelaufen sind und dumpfe Parolen gegrölt haben?

Mehr lesen
Scroll Up