Medien

Die Massenmedien unserer Zeit bieten dem aufmerksamen Beobachter immerhin eine Chance, die Lüge von gestern mit der Lüge von heute vergleichen zu können.
© Erich Limpach (1899 – 1965), deutscher Dichter, Schriftsteller und Aphoristiker

 

Baerbock-Habeck-Gruene

Die Meute ist ausgeruht und setzt zum neuen Angriff an.

Die Salamitaktik dieses Herrn Professor aus Österreich, Stefan Weber, hat ein klares Ziel. Er will mit seinen Manövern gegen die Kanzlerkandidatin, Annalena Baerbock, die Grünen weiter unter Druck zu setzen. Vielleicht passt es dem Mann nicht, dass die Partei sich langsam etwas von ihrem Umfragetief zu erholen scheint. Die NZZ hat sich jedenfalls wie Bluthunde auf die neuerlichen »Rechercheergebnisse« des Österreichers gestürzt. In den Berliner und Zürcher Redaktionsstuben scheint man auf weitere Wirkungstreffer bei den Umfragen zu hoffen. Jedenfalls glaube ich nicht, dass es denen und anderen so genannten wertkonservativen Medien um Aufklärung geht. Fast schon schien es, als sei die grüne Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock gerade noch mit einem blauen Auge davongekommen, als sich die Aufregung um plagiierte Passagen in ihrem Buch gelegt hatte und von den Nachrichten der Hochwasserkatastrophe verdrängt wurde. Sie hatte Fehler eingeräumt und wollte nun nach vorne schauen. Neues Plagiat: Baerbock soll auch von Habeck abgeschrieben … Artikel lesen