Warum ich gestern so sauer war

Dank an Jung & Naiv für dieses Mashup. Die Reden habe ich mir über die beiden Tage zum Teil komplett reingezogen. Erst danach habe ich den gestrigen Artikel geschrieben. Wenn ich diese Sätze in diesem Video heute noch einmal «nachhöre», läuft mir immer noch eine Gänsehaut über den Rücken. Die AfD braucht kein Mensch!

Die Führungsspitze dieser Partei demonstriert in meinen Augen, dass sie eben keine Alternative für unser Land ist. Sie repräsentiert vielmehr das Schlechte. Sie appelliert an unsere dunkle Seite. Wenn manche glauben, mit den Problemen so umgehen zu sollen, die wir hier und anderswo ganz zweifellos haben, dann sind sie brutal auf dem Holzweg.

Wie sich zum Glück zeigt, hat die Mehrheit der Menschen in unseren Nachbarländern verstanden, dass solche die Gesellschaft  spaltenden und destruktiven Gedanken auf keinen Fall Mehrheiten gewinnen dürfen.

Mit dem, was nach den Personalentscheidungen der AfD im Wahlkampf zu erwarten ist, sollten die Demokraten unseres Landes gut fertig werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Joy Denalane, Gleisdreieck – singt Lieder aus der Heimat

Häufig kommt es nicht vor, dass ich hier neue Alben empfehle. Das mache ich nur dann, wenn mir persönlich viel an dem jeweiligen Künstler liegt. Oder an der Künstlerin. Heute handelt es sich um Joy Denalane. Sie hat sich Zeit gelassen und Anfang dieses Monats endlich ihr neues Album vorgestellt. Das letzte Album «Maureen» stammt aus dem Jahre 2011.

Lesen Sie mehrJoy Denalane, Gleisdreieck – singt Lieder aus der Heimat