Gesellschaft   ·  1 Min.

Ein Overall performance score 99 mit 22 Plugins

11 Views   ·  7 Kommentare

Das ist doch mal ein toller Wert. Und das, obwohl ich immer noch 22 Plugins laufen habe. Die Messung bei Pingdom ergibt knapp 3 sec. Ladezeit. Da kann man auch nicht meckern. Und wer schreibt jetzt die Texte für mich?

Ich guck lieber weiter DSDS.









Artikelautor: Horst Schulte

Mein Bloggerleben reicht bis ins Jahr 2004 zurück. Damals habe ich dieses schöne Hobby für mich entdeckt. Ich bin jetzt 66 Jahre alt und lebe seit meiner Geburt in der schönen Stadt Bedburg, nicht weit von Köln entfernt. Das mit dem Schreiben ist zwar weniger geworden. Aber ab und zu schreibe ich hier und anderswo. Die sozialen Netzwerke haben die Welt verändert - nicht zum Guten!

7 Gedanken zu „Ein Overall performance score 99 mit 22 Plugins“

  1. Tja – ich will ja deine Begeisterung nich brensen, Herr Horst – aaber der Balken wo man dick und dünn mit schreiben kann – der hält die Schnelligkeit wohl nich aus… :daumr: und is „wech“ :daumr: grummel :geknickt:

    Und dein Trick hat bei mir nich funktioniert. Ei wei. :??

  2. Ja, das hast du richtig gekannt. Das Ding ist eine Bremse. Deshalb habe ich es rausgenommen. Aber es wird auch nur ganz wenig benutzt. Schau mal in anderen Blogs. Da gibt es ganz viele, in denen das genauso gehalten wird. Hauptsache, der Text kommt an. 🙂 Und die Smilies sind ja auch noch da. :lupe:

  3. „Da gibt es ganz viele, in denen das genauso gehalten wird“. Es gibt auch ganz viele, die im September Schwarz- :klo: gelb gewählt haben – deswegen klappt das alles auch so toll… :schneemann:

  4. In dieser Schlussfolgerung muss ich dir wirklich absolut zustimmen. :narr: :deifel:

  5. Hi Webspitzel, Du arbeitest doch mit WordPress. Wie kann man online bei wordpress.com ein Impressum erstellen? So wie hier, d. h. sowohl im Footer als auch als eigene Seite, d. h. mit an sich überflüssigem Haftungsausschluss und allem anderen Pipapo?
    Antwort auch gerne auch an meine Email-Adresse.

  6. @Didi: Die Methode, die die meisten bei WordPress anwenden wird wohl die sein, eine eigene Seite dafür anzulegen und dort die Daten fürs Impressum abzulegen.

  7. Jep, schon durch „Try & Error“ erledigt. Ist alles etwas unübersichtlich. Danke!

Kommentare sind geschlossen.