HORST SCHULTE

Archive


Der Parkschein wiegt ja nix

HorstHorst

Auf Mur­phys Gesetz nimmt der­je­ni­ge Bezug, des­sen But­ter­brot mit der Mar­me­la­den­sei­te auf den Fuß­bo­den gefal­len ist. Ges­tern habe ich die Erfah­rung gemacht, das es Vari­an­ten gibt.

Wie die Tage zuvor, park­te ich mein Auto an der Stadt­mau­er in Berg­heim und lös­te den obli­ga­to­ri­schen Park­schein (2 Stun­den für 2 Euro).

 

Ich hat­te den Park­schein -wie immer- gut sicht­bar auf der Abla­ge hin­ter der Wind­schutz­schei­be plat­ziert und das Auto abge­schlos­sen. In Gedan­ken befand ich mich wohl schon im Kran­ken­haus. Jeden­falls habe ich nicht bemerkt, dass sich wohl durch den Wind­zug beim Schlie­ßen der Auto­tür der Park­zet­tel umge­dreht hat. Ein lee­res wei­ßes Zet­tel­chen lag da. Die Stra­fe für die­se Unacht­sam­keit folg­te auf dem Fuße. Ich hat­te Post! Hin­ter der Wind­schutz­schei­be wur­de ich dar­über belehrt, dass mein Park­schein nicht les­bar gewe­sen sei. Ich ver­ste­he. Blöd von mir.

Wenn die Ver­war­nung kommt, wer­de ich die Sache erklä­ren und auch die «Bewei­se» bei­brin­gen, dass es zu einer Ver­ket­tung unglück­li­cher Umstän­de gekom­men ist. Viel­leicht haben die bei der Stadt ein Ein­se­hen. Aber wer glaubt an so was. Dann doch eher an Mur­phys Gesetz.

Das Bloggerleben reicht bis ins Jahr 2004 zurück. Da habe ich dieses schöne Hobby für mich entdeckt. Ich bin 63 Jahre alt und lebe zusammen mit meiner Frau und meiner Schwiegermutter in einem kleinen Ort, nicht weit von Köln entfernt.

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Der Parkschein wiegt ja nix"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste
Christopher Piontek
Gast

Hat die Stadt dei­ne Bewei­se aner­kannt? Gibt es dann ein klei­nes Ver­warn­geld oder viel­leicht nur eine schrift­li­che Ver­war­nung ohne Kos­ten­no­te? (Letz­te­res kann ich mir schon gar nicht mehr heut­zu­ta­ge vor­stel­len.)

Nicol
Gast

Bei mir hat es bei der Stadt Berg­heim vor ein paar Jah­ren mal geklappt… Bei mir war der Park­schein nicht umge­dreht, son­dern kom­plett in den Fuß­raum gefal­len. Die Stadt hat­te, als ich den Ori­gi­nalschein ein­sen­de­te, ein Ein­se­hen und ich hab nichts bezahlt!

wpDiscuz