Profiteure und Vorbilder

Trump wird wohl wieder kandidieren und wie ich »das amerikanische Volk« inzwischen kennengelernt habe, wird aus den über siebzig Millionen Trump-WählerInnen bei den letzten Wahlen wohl leicht eine Mehrheit zu drechseln sein. Bis zur heißen Phase des Wahlkampfes ist ja noch Zeit. Trump wird es … weiterlesen

Scharfer Beobachter im kurzen Hemd

Alte Autos

Rentner sind als scharfe Beobachter nichtsnutziger Verkehrsteilnehmer berüchtigt. Ich bin da keine Ausnahme! Bis vor kurzem gab es auf unserer Straße mehrere Vergehen von Falschparkern. Sie haben ihr rücksichtsloses Tun erst eingestellt, nachdem ich eine schriftliche Verwarnung ausgestellt hatte. Wenn Leute die reservierten Parkbuchten von … weiterlesen

Plug-in Hybride als Übergangslösung

Deutsche Autos. Zuverlässige Spitzentechnik. Das war mal. Der Lack ist ab. Das Vertrauen scheint dahin, weil Kunden sich von einigen der vertrauten Automarkenherstellern Deutschlands betrogen fühlen. Die Geständnisse der verantwortlichen Manager waren nur auf den ersten Blick überzeugend. Die noch verhältnismäßig neue Plug-In Hybrid – … weiterlesen

Autofahrer sind kein Kroppzeug

SUV BMW

Es stört mich, wenn die AfD und ihre Anhängerschaft jedes einzelne Verbrechen von Migranten dazu nutzen, allgemeine Vorurteile gegen Geflüchtete zu schüren. Die öffentliche Berichterstattung bietet leider häufig die Grundlage, nicht nur die BILD-Zeitung. Unsere Medien machen es der AfD zu leicht. In Berlin hat … weiterlesen

Besoffen und autonom nach Hause gefahren

Tesla

Im Kölner Express (Sonntagsausgabe) stand heute eine kleine Meldung, die mich meine Einstellung zum autonomen Fahren noch einmal überdenken lässt. In den Niederlanden wurde ein betrunkener Tesla – Fahrer von der Polizei schließlich gestoppt. Er war im Auto eingeschlafen. Ob er vorher seinem Navi sein … weiterlesen

Trump und die deutschen Autos

Alte Autos

Europa verhandelt nicht auf Augenhöhe mit den USA. Obwohl doch ein Argument – gerade im EU-Wahlkampf gegen die Nationalisten – eine besondere Rolle spielen soll. Dieses Argument geht so: Die EU repräsentiert mit über 500 Millionen BürgerInnen einen der global bedeutendsten Wirtschaftsräume. Wie wir jedoch … weiterlesen