Schlank wie eine Nordmanntanne

Andere berichten heute über Straßenschlachten. Das wäre jetzt gerade nicht mein Fall.

Mein heutiger Beitragstitel ist eine kleine Reminiszenz an die Zeiten, in denen ich noch nicht so mit meinen Pfunden zu kämpfen hatte. Heute war ein schöner, ruhiger Sonntag, und meine Frau und ich haben, wie es schon fast am Tag vor meinem Geburtstag Tradition ist, unseren Weihnachtsbaum sozusagen gebrauchsfertig gemacht.

Wir haben uns also dem allgemeinen Weihnachtsstress ein wenig entziehen können und harren nun der Dinge, die da kommen. Die Weihnachtszeit bleibt für beide und für unsere Familie etwas ganz besonders Schönes. Hier hat es die angeblich sonst verbreiteten Familienstreitigkeiten nie gegeben (hoffen wir, dass es so bleibt )

Aber der Geschenkestress ist früher auch an uns nicht vorübergegangen – bis wir uns vor ein paar Jahren endlich dazu durchgerungen haben, mit diesem Weihnachtsbrauch zu brechen. Manchmal fällt es noch ein bisschen schwer und es gibt mal eine Ausnahme. Aber im Großen und Ganzen hält sich die Familie daran.

Ich wünsche euch friedliche, besinnliche Weihnachtstage im Kreise der Menschen, die ihr liebt und viel Glück und Gesundheit für das bald beginnende neue Jahr. Euer Horst





2 Gedanken zu “Schlank wie eine Nordmanntanne”

  1. Hallo Horst! Dir und deiner Familie auch ein schönes Restfest! Das mit den Geschenken halten wir so halbe halbe. Es gibt zwar immer noch Geschenke aber nur kleine. Dafür geben wir mehr für Essen und irgendwelche Unternehmungen aus, die der ganzen Bande Spaß machen und die den Zusammenhalt stärken.

Schreibe einen Kommentar

shares