Allerlei Gestörtes

Die letzten Jahre ist mir die Zeitumstellung wirklich leichtgefallen. Ich genieße sogar die anderswo geführten Diskussion über das lästige Thema. Zugegeben, ich hab gut reden. Wenn ich morgens „vor der Zeit“ wach werde, schau ich auf den Wecker (manchmal auch nicht), dreh mich rum und schlafe noch ein Ründchen. Bevor es draußen hell geworden ist, stehe ich nie auf. Es sei denn, es stünde mal ein außergewöhnlicher Termin an, was …

Weiterlesen

featuredimage

Quelle: HorstSchulte.com

Die letzten Jahre ist mir die Zeitumstellung wirklich leichtgefallen. Ich genieße sogar die anderswo geführten Diskussion über das lästige Thema.

Zugegeben, ich hab gut reden. Wenn ich morgens „vor der Zeit“ wach werde, schau ich auf den Wecker (manchmal auch nicht), dreh mich rum und schlafe noch ein Ründchen. Bevor es draußen hell geworden ist, stehe ich nie auf. Es sei denn, es stünde mal ein außergewöhnlicher Termin an, was aber glücklicherweise nur ganz selten der Fall ist.

Ich bin dafür, dass diese Wechsel aufhören. Dabei wäre es mir egal, ob wir uns auf Sommer- oder Winterzeit einigen. Hauptsache, die Biorhythmusstörung würde ein für alle mal vorbei sein.

Jetzt steht wohl das nächste Ärgernis ins Haus. Manche fordern, weil der Heiligabend in diesem Jahr auf einen Sonntag fällt, dass der Einzelhandel an diesem Tag geöffnet haben soll. Diese Leute denken bestimmt an den nächsten auf uns zurollenden Ausnahmezustand. Schließlich kennen wir ja die Lage in den Geschäften rund um Weihnachten und sonstige Feiertage. An diejenigen, die nicht bei ihren Familien sein können oder die wegen des „Komforts“ der anderen noch mehr Stress als sonst haben, denken viele einfach nicht. Sehr schade.

 

Quelle Featured-Image: HorstSchulte.com
Gefällt Ihnen der Artikel? Dann teilen Sie ihn mit Ihren Freunden.
Your Mastodon Instance
Share to...