Fonts

Typekit-Fonts besser per Java-Script einbinden

Als »Creative Cloud-Abonnent« kann ich die Typekit-Fonts, heute: Adobe Fonts, kostenlos für meine Blogs benutzen. Obwohl man viele Websites findet, die die qualitativ hochwertigen Fonts nutzen, haben Blogger vielleicht rechtliche Bedenken (DSGVO) und zögern, die Fonts einzusetzen. Auf der anderen Seite sehe ich auch zahlreiche Blogs, die ihre Fonts nicht selbst hosten, sondern auch Google-Fonts weiterhin von den Google – Servern laden. Dass diese Tatsache in die Datenschutzerklärung (Nutzung von Google- oder Typekit-Fonts) gehört, sollte jeder bedenken. Nehmen wir also an, du hättest die Möglichkeit, Typekit-Fonts zu nutzen. Dann stellt sich die Frage, wie die Einbindung der von dir selektierten und voreingestellten Fonts (Stichwort: font-display: swap) erfolgen sollte. Ich glaube, State-of-the-Art ist seit Längerem dieser Eintrag in eurer style.css: @import url(»https://use.typekit.net/xxxxxxx.css«); Meiner Erfahrung nach ist die Einbindung per JavaScript deutlich performanter, jedenfalls wenn ich den Pagespeed – Messungen trauen kann. Ich nutze hier das fantastische WordPress – Premium-Plugin perfmatters und lege … Artikel lesen