Es gab Buhrufe und Zischlaute gegen Trump. Aber sie waren viel leiser als in der Tagesschau.

Die von BILD-Chef­re­dak­teur Juli­an Rei­chelt via Twit­ter geäu­ßer­te Kri­tik an der mani­pu­lier­ten Laut­stär­ke der Buh­ru­fe gegen Prä­si­dent Trump wird allen Zweif­lern an der Neu­tra­li­tät und Inte­gri­tät der Tages­schau-Redak­ti­on und des öffent­lich-recht­li­chen Rund­funks gene­rell als will­kom­me­nes Fut­ter die­nen.

Trumps Kritik an der Presse in Davos

Trumps erneu­ter Angriff auf die Pres­se wur­de zwar auch inter­na­tio­nal erwähnt und kri­ti­siert. Aber die Buh­ru­fe und die so genann­ten Zisch­lau­te sind in unbe­ar­bei­te­ten Vide­os kaum zu hören. Inso­fern ist das «Tagesschau»-Video schon beson­ders…

3 You­tube-Vide­os habe ich auf Anhieb gefun­den, für deren Urhe­ber die Sache wie­der ein­mal ganz klar ist. Die Tages­schau als gro­ßer Nach­rich­ten-Mani­pu­la­tor. Es gibt halt immer noch genug Leu­te, die Trump vor allen Angrif­fen in Schutz neh­men. Ob sie nun – wie meis­tens – abso­lut berech­tigt sind oder nicht.

Service für uns Zuschauer*Innen?

Die Tages­schau mach­te es ihren Zuschauer*Innen schön ein­fach, in dem sie die Laut­stär­ke der Buh­ru­fe und Zisch­lau­te nach oben gedreht hat.

Genau dar­über empört sich die übli­chen Ver­däch­ti­gen.

Statt Trump, wie die ame­ri­ka­ni­schen Medi­en es zum Teil taten, dafür zu kri­ti­sie­ren, dass er sei­ne undif­fe­ren­zier­te Medi­en­kri­tik dies­mal sogar auf inter­na­tio­na­lem Boden wie­der­hol­te, kriegt Dr. Giff­kes Tages­schau nun Ärger.

Giff­ke nahm im Tages­schau-Blog zu den Vor­wür­fen Stel­lung. Er tat dies nicht wirk­lich über­zeu­gend. Der Vor­wurf der Mani­pu­la­ti­on bleibt des­halb im Raum und gibt den Kri­ti­kern der ARD und ZDF-Nach­rich­ten­sen­dun­gen wei­te­re Nah­rung.

Bitte lasst die Zuschauer*Innen selbst denken und versucht auch nicht, ihnen dieses Denken zu erleichtern!

Kei­ne Ahnung, ob inter­na­tio­na­le Fern­seh­sen­der ihren Zuschau­ern einen der­ar­ti­gen «Ser­vice» eben­falls gegönnt haben. Ich fin­de die­ses Ver­fah­ren unan­ge­bracht und mani­pu­la­tiv. Dass Gniff­ke sich nicht ein­fach dafür ent­schul­digt und den Feh­ler ein­räumt, liegt viel­leicht auch dar­an, dass er dies bei ähn­li­chen Gele­gen­hei­ten schon zu häu­fig machen muss­te.

Horst Schulte

Ich bin seit 2015 nach 47 Jahren Berufstätigkeit Rentner. Manche sagen, Rentner wären egoistisch. Stimmt gar nicht. Ich stelle meine Texte hier im Blog völlig uneigennützig und natürlich kostenlos zur Verfügung. Aber wehe, jemand verletzt mein Copyright!

Kommentare lesen

  • Ich bin zwiegespalten, was die Bewertung dieses Vorkommnisses angeht. Denn: Vor Ort hat man die Buhrufe offenbar vernehmen können, nicht aber auf der Tonspur des Videos. WAS also ist die Manipulation? Was ist "die Wahrheit"? Ist es nicht gerade ein "Dienst an der Wahrheit", dass man die Buhrufe auch für die Mediengucker hörbar macht?
    Erzeugt die offensichtlich unzulängliche Aufnahmetechnik denn ein "Original", das als Wahrheit sakrosankt ist? Ich zweifle!
    Verfälscht zum Beispiel ein Foto die Realität einer Sehenswürdigkeit, wenn ein Ausschnitt gewählt wird, der die Massen Touristen davor nicht zeigt?
    Vrefälscht eine Tonaufnahme die Realität, wenn durch Standort und Aussteuerung der Mikrophone ein wesentlicher Teil des Sounds nicht mitgenommen wird?

    Fragen über Fragen, die m.E. die einfache Verurteilung als "Fake News" verbieten.

  • Mir kam es so vor, als seien die Buhrufe / Zischlaute eher gering und kurz gewesen. In der internationalen Presse wurde trotzdem darüber berichtet. Ich habe - außer bei der Tagesschau - keinen Bericht gefunden, in dem die Tonspur zur "Verdeutlichung" des Vorganges "bearbeitet" wurde. Ich habe danach gesucht aber nichts gefunden (auch nicht auf us-amerikansichen Seiten). Dass die Tagesschau es so gehalten hat, wirkt auf mich befremdlich. Es ist wahr, dass die Tonaufnahme deshalb zwar nicht gefälscht aber eben doch verfälscht wurde.

    Das Thema habe ich nur aus dem Grund behandelt, weil es mir wieder mal grundsätzlich gestört hat, dass durch so etwas den Rechten und auch den grundsätzlichen Kritikern des ör Rundfunks aus meiner Sicht Vorschub geleistet wurde. Als Fake News würde ich diese Sache auch nicht bezeichnen.

Recent Posts

Auch die CDU steht vor einem Machtwechsel

Kramp-Karrenbauer soll, so sagten ja viele, das Amt der Bundeskanzlerin erben. Wenn es so läuft, ist das für die CDU…

3 Tagen ago

AfD-Meuthen über die Freilassung von Deniz Yücel

Was Meuthen im Hinblick auf Deniz Yücels Freilassung meint bzw. weshalb die Mitglieder und Anhänger dieser 13%-Partei schlecht über ihn…

5 Tagen ago

Deutschlands Reichtum an Brotsorten

Mir fällt es schon gar nicht mehr auf, wie groß das Angebot an verschiedenen Brotspezialitäten überhaupt ist. Wie sollte es…

5 Tagen ago

Müssen wir uns mit solchen Extremisten, wie AfD-Poggenburg abfinden? Ich nicht!

Solche Leute wie Poggenburg und Höcke im Land zu haben, empfinde ich als Zumutung. Obwohl wir schon einiges von diesen…

6 Tagen ago

Personennahverkehr für ömösons – Die Experten haben «Bedenken»

Alles, was von der Regierung kommt, so auch der Vorschlag, den Personennahverkehr pilotprojektmäßig kostenlos anzubieten, wird erstmal mit größter Skepsis…

1 Woche ago

Medienkompetenz: Formiert sich eine Gegenbewegung?

Zunächst denken, dann nachdenken, dann reden, und dann (vielleicht) schreiben. Wie verträgt sich der Gedanke mit dem, was wir so…

1 Woche ago