Wie kann ein Volk so voller Angst sein und gleichzeitig so glücklich? Das mit der Angst weiß ja jeder. Wir werden in Dauerschleife darüber informiert, wie uns vor lauter »German Angst« die Muffe saust. Die Angstbürger sind schon legendär und der Begriff steht seit 2011 (?) sogar im Duden.

Der Tagesspiegel verkündet heute in seiner Printausgabe, dass 9 von 10 Deutschen folgendes von sich behaupten: »Allgemein betrachte ich mich als glückliche Person». Das wurde gestern in Brüssel bekanntgegeben. Durchschnittlich bezeichnen sich 83% der EU-Bürger als glücklich.

Nun – das sind überraschende Nachrichten – für mich jedenfalls. Und ich frage mich, wie ein so glückliches Volk gleichzeitig so ängstlich und in wachsendem Maße unfair gegenüber einer der größten Minderheiten im Land sein kann. Ja, ich meine damit die wahrscheinlich aktuell ungefähr fünf Millionen Muslime, die hier mit uns leben und die in ihrer Gesamtheit permanent gemobbt und in die Ecke gestellt werden. Es sind »die« Flüchtlinge über die geredet wird. Mir hat es den Anschein, dass mehr Differenzierung in der Sache schon nicht mehr geht.

Aber was soll man von einer hysterisierten Öffentlichkeit schon an gesellschaftlicher Verantwortung für das Ganze erwarten, wenn sogar der neue bayerische Ministerpräsident anordnet, dass ab sofort in allen Behörden Kruzifixe hängen sollen? Söder versteht das Kreuz nicht etwa als religiöses Symbol, sondern als Identitätsmerkmal.

Das wäre dann also so, wie viele türkisch/muslimisch Frauen das Tragen ihres Kopftuches gern verstanden wissen möchten. Diese Sicht verbieten sich die christlichen Hardline (wie Söder und andere). Sie unterstellen den Musliminnen stattdessen, sich freiwillig der Willkür des Patriarchats zu unterwerfen und das Tuch als solches Ausdruck einer islamischen Ideologie sei.

Merken diese Politiker eigentlich noch irgendetwas? Der geringste Vorwurf, den ich Leuten wie Söder mache ist, dass sie sich mit solchen Attitüden auf das unterste Hetzniveau der rechtsextremen AfD begeben. Und das alles, weil der CSU wegen der Wahl im Herbst der Arsch auf Grundeis geht. Wie tief kann eine liberale Demokratie sinken?

Sicherheitshalber erwähne ich, dass ich für klare Regeln bin und vor allem dafür, dass die Regeln durchgesetzt und Zuwiderhandlungen mit Sanktionen belegt werden. Natürlich gilt das für Muslime wie für alle anderen Menschen in Deutschland.

Irgendwann Anfang der 2000er Jahre habe ich mit dem Bloggen angefangen. Es ist zwar weniger geworden. Aber ab und zu schreibe ich hier und anderswo.

horstschulte.com · bedburgisches.de · blogmemo.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.